DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Graubünden

Muldenkipper stürzt 60 Meter ab – Fahrer am Kopf verletzt

05.06.2014, 12:3305.06.2014, 13:48

Ein Dumperfahrer ist am Donnerstag im bündnerischen Lugnez mitsamt seinem Gefährt 60 Meter einen Abhang hinunter gestürzt. Der Mann wurde mit Verletzungen am Kopf hospitalisiert. Das Fahrzeug wurde total beschädigt. Der Fahrer des Muldenkippers war auf der Lugnezstrasse unterwegs, als er in einer leichten Linkskurve zu nahe an den Strassenrand auf der Talseite geriet. 

Das Arbeitsfahrzeug kam von der Fahrbahn ab und stürzte 60 Meter eine bewaldete Böschung hinunter, wobei sich der Dumper mehrmals überschlug. Den Fahrer schleuderte es während des Absturzes aus der Führerkabine. Über die Schwere der Kopfverletzungen des Mannes konnte die Polizei am Donnerstag noch keine Angaben machen. Der Verunfallte wurde ins Spital nach Ilanz gebracht. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Betrunkene verursacht in St.Gallen am helllichten Tag diverse Unfälle

Auf einer rund 2,5 Kilometer langen Irrfahrt durch die Stadt St.Gallen hat eine Frau grossen Sachschaden angerichtet. Eigentlich wollte die 54-Jährige nur einige Besorgungen machen. Doch dann fuhr sie bereits in der Tiefgarage an ihrem Wohnort in eine Betonsäule.

Auf der Weiterfahrt prallte sie am Samstagnachmittag gegen eine Signalisation, fuhr aber trotzdem – in einer Schlangenlinie – weiter, wie die Stadtpolizei St.Gallen am Sonntag mitteilte. Danach missachtete sie ein Rotlicht, streifte …

Artikel lesen
Link zum Artikel