DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mitten in Schaffhausen

Betrunkener Autolenker fährt Ampel um

03.11.2014, 04:5903.11.2014, 08:15
Das Auto kippte auf die rechte Seite und kam so zum Stillstand.
Das Auto kippte auf die rechte Seite und kam so zum Stillstand.
Bild: Schaffhauser Polizei

Ein betrunkener Autofahrer war am Sonntagabend in Schaffhausen unterwegs. Auf der Emmersbergstrasse verlor der 25-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug: Dieses touchierte ein Signal, fuhr über eine Verkehrsinsel und kollidierte schliesslich mit einer Ampel. Das Fahrzeug kippte auf die rechte Seite und kam so zum Stillstand.

Der Lenker, der knapp zwei Promille intus hatte, wurde nicht verletzt, wie die Schaffhauser Polizei mitteilt. Die Beamten nahmen ihm den Führerausweis nach dem Alkoholtest ab, sein total beschädigtes Fahrzeug musste durch eine private Bergungsfirma abtransportiert werden.

Der Fahrer wurde nicht verletzt – seinen Ausweis ist er aber los.
Der Fahrer wurde nicht verletzt – seinen Ausweis ist er aber los.
bild: Schaffhauser Polizei

Wegen der stark beschädigten Ampel mussten die städtischen Werke aufgeboten werden. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Franken. (rey)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Betrunkene verursacht in St.Gallen am helllichten Tag diverse Unfälle

Auf einer rund 2,5 Kilometer langen Irrfahrt durch die Stadt St.Gallen hat eine Frau grossen Sachschaden angerichtet. Eigentlich wollte die 54-Jährige nur einige Besorgungen machen. Doch dann fuhr sie bereits in der Tiefgarage an ihrem Wohnort in eine Betonsäule.

Auf der Weiterfahrt prallte sie am Samstagnachmittag gegen eine Signalisation, fuhr aber trotzdem – in einer Schlangenlinie – weiter, wie die Stadtpolizei St.Gallen am Sonntag mitteilte. Danach missachtete sie ein Rotlicht, streifte …

Artikel lesen
Link zum Artikel