DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Rega ins Spital geflogen

Pferd scheut und brennt durch – 24-jährige Reiterin schwer verletzt



Eine 24-jährige Frau hat am Samstagmittag in Oetwil am See ein Pferd am Strick geführt. Aus nicht bekannten Gründen scheute das Pferd, brannte durch, stiess die Frau um und prallte in ein Auto. Die Frau wurde mit schwersten Kopfverletzungen von der Rega ins Spital geflogen, das ebenfalls verletzte Pferd ins Tierspital gebracht.

Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Zürich ging kurz vor 13.30 Uhr die Meldung ein, dass auf der Gossauerstrasse ein reiterloses Pferd mit einem Auto zusammengestossen sei. Die ausgerückte Patrouille fand die schwerverletzte Frau in der Nähe des Unfallorts. (lhr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kanu geborgen – doch der Fahrer bleibt weiterhin vermisst

Die Suchaktion nach dem am Freitag verunglückten Kanufahrer auf der Limmat ist laut der Stadtpolizei Zürich am Samstag in den Morgenstunden wieder aufgenommen worden. Bereits am Freitagabend konnte das Kanu an Land gezogen werden. Vom Kanufahrer fehlt bis jetzt jede Spur.

Die Uferbereiche der Limmat würden nochmals mit Patrouillen abgesucht, teilte die Stadtpolizei Zürich am Samstag mit. Zudem werde der Polizeihelikopter erneut einen Suchflug durchführen. Am Freitagabend war die Suchaktion …

Artikel lesen
Link zum Artikel