DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die umgestürzte Kutsche. Bild: Kapo NW

Dallenwil NW

Pferd brennt mit Kutsche durch: Zwei junge Frauen verletzt – Pferd tot

Ein Pferd samt Kutsche und zwei Führerinnen ist in Dallenwil am Sonntagabend durchgebrannt und gestürzt. Die beiden Frauen wurden abgeworfen und verletzt. Das Pferd erlitt so starke Verletzungen, dass es noch auf der Unfallstelle eingeschläfert werden musste. 



Zwei jungen Frauen lenkten die Kutsche auf der Erlenpanstrasse in Richtung Kirche. Aus noch ungeklärten Gründen scheute das Pferd bei der Einmündung in die Kirchenstrasse, wie die Nidwaldner Kantonspolizei am Montag mitteilte. 

In der Folge wendete das Pferd mit der Kutsche und fuhr auf der Strasse wieder talwärts. Nach zirka 200 Meter stürzte es samt Kutsche, und das Gespann kam auf der Seite zu liegen. Die beiden Frauen wurden unterwegs abgeworfen und verletzten sich. Sie wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Das Pferd erlitt durch den unkontrollierten Ritt und den Sturz so starke Verletzungen, dass es ein Tierarzt noch auf der Unfallstelle einschläfern musste. An der Kutsche entstand beträchtlicher Sachschaden. Weshalb das Pferd scheute und wie sich der Unfallhergang genau abspielte, klärt die Polizei nun ab. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Töfffahrer verliert beim Überholen den Helm – lebensbedrohlich verletzt

Bei einem Selbstunfall in Rheinfelden AG ist am Donnerstagmittag ein Motorradfahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Ein Rettungshelikopter flog den 38-jährigen Mann mit schweren inneren Verletzungen und mehreren Knochenbrüchen ins Spital.

Zum Unfall kam es gegen 13.00 Uhr, als der Motorradfahrer zum Überholen mehrerer Autos ansetzte, wie die Kantonspolizei Aargau am Freitag mitteilte. Bei diesem Fahrmanöver habe sich aus noch ungeklärten Gründen der Helm des Mazedoniers gelöst. Dabei …

Artikel lesen
Link zum Artikel