DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: keystone
Down by Law

Darf ich mit einem zugeschneiten Auto losfahren?

Besser nicht, wenn du dich nicht strafbar machen und einen Führerausweisentzug riskieren möchtest.
13.12.2021, 16:08
Vera Beutler / lex4you by TCS
Vera Beutler / lex4you by TCS
Folgen

Das Strassenverkehrsgesetz hält fest, dass Fahrzeuge nur in betriebssicherem und vorschriftsgemässem Zustand verkehren dürfen: «Sie müssen so beschaffen und unterhalten sein, dass die Verkehrsregeln befolgt werden können und dass Führer, Mitfahrende und andere Strassenbenützer nicht gefährdet […] werden

«Gar keinen Spass verstehen die Gerichte, wenn es um die berüchtigten Gucklöcher geht.»

Schnee und Eis vor Abfahrt entfernen

Zum einen musst du den Schnee auf dem Autodach entfernen. Würde er auf dem Autodach bleiben, wäre das unproblematisch. Das tut er aber in der Regel nicht: Nach einer Bremsung kann er auf die Frontscheibe fallen oder bei schneller Fahrt auf die Verkehrsteilnehmer hinter dir. Dies gefährdet dich und die anderen Verkehrsteilnehmer.

Contentpartnerschaft mit TCS / lex4you.ch
Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit TCS Rechtsschutz und seiner interaktiven Rechtsauskunftsplattform lex4you.ch. Die Fragen stammen direkt aus dem Alltag von Rechtsschutzversicherten – kompetent beantwortet von der Juristin und Leiterin von lex4you.ch, Vera Beutler. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt.

Zum anderen müssen Lichter, Rückstrahler, Scheiben und Rückspiegel eis- und schneefrei sein. Und zwar so, dass du die Fahrbahn ausserhalb eines Halbkreises von 12 m Radius frei überblicken kannst. Dafür musst du mindestens die Front-, die Rück- und die beiden vorderen Seitenspiegel komplett reinigen.

Scheiben ganz enteisen

Gar keinen Spass verstehen die Gerichte, wenn es um die berüchtigten Gucklöcher geht. So machte das Bundesgericht mit einem Mann, der auf der Frontscheibe seines Autos ein Guckloch von 15 × 25 cm freigekratzt hatte und mit vollständig eisbedeckten Seitenscheiben im frühmorgendlichen Berufsverkehr losgefahren war, kurzen Prozess: Es bestätigte die Verurteilung wegen grober Verletzung der Verkehrsregeln, der Mann kassierte eine bedingte Geldstrafe von 10 Tagessätzen zu CHF 100 sowie eine Busse von CHF 400. Den Führerausweis war er für einen Monat los.

In einem anderen Fall war der Fahrer mit einer komplett vereisten Windschutzscheibe unterwegs. Da gegen ihn bereits einmal ein Sicherungsentzug des Führerausweises ausgesprochen worden war, nahm ihm das Strassenverkehrsamt nach der winterlichen Ausfahrt den Ausweis für immer ab, ein Entscheid, den das Bundesgericht bestätigte.

Guckloch kann Einbürgerung kosten

Dass eine nur teilweise enteiste Windschutzscheibe gar die Einbürgerung kosten kann, musste ein seit elf Jahren in der Schweiz lebender und mit einer Schweizerin verheirateter Mann erfahren: Nicht zuletzt weil er deswegen einen Strafbefehl über eine bedingte Geldstrafe von fünf Tagessätzen und eine Busse kassierte, wies die zuständige Behörde die erleichterte Einbürgerung ab. Das Bundesverwaltungsgericht stützte den Entscheid.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Memes, die unser Leben im Winter perfekt beschreiben

1 / 20
Memes, die unser Leben im Winter perfekt beschreiben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Langeweile war gestern – Vater baut seinen Kindern Bobbahn im Garten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das ist die letzte Story! Und das allerletzte Wort hat Suff-SMS-Sandro
Okay, okay, meine Kumpels haben Sprüche gerissen. Für meine Schwester und Mutter aber bin ich seit der Emma-Eroberung der Allergrösste. Das ist zwar cool und doch nicht halb so cool wie die Tatsache, dass ich hier und heute ganz hochoffiziell von «MEINER FREUNDIN» Emma schwärmen darf.

Dass Emma und ich richtig zusammen sind, ist keine breaking News mehr. Für meine Schwester aber war es genau das: eine breaking news!

Zur Story