Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Reden ist Silber; Stille zuweilen bunt.  Bild: Kafi Freitag

FRAGFRAUFREITAG

FragFrauFreitag

Wenn ich ein Paar im Resti sehe, das schweigend miteinander isst, dann finde ich es immer Horror!!! 

Sollten die sich nicht besser trennen?? Für mich wäre es jedenfalls ein klares Zeichen, dass die Beziehung fertig ist. Was denkst du darüber? Silvie, 21



Liebe Silvie

Mit Anfang 20 habe ich genau so gedacht. Vermutlich auch noch mit Anfang 30. Aber heute sehe ich das etwas anders. Wenn man länger als ein paar Monate zusammen ist und auch tatsächlich zusammenlebt, dann hat man sich einfach nicht mehr immerfort gleich viel Neues und Spannendes zu erzählen. Und dann kann es einfach auch mal ganz ok sein, wenn man einfach zusammen in einem Restaurant was isst, ohne sich die ganze Zeit vollzulabern.

Ich persönlich gehöre zu den Menschen, die gerne einfach mal nichts sagt. Und auch gerne mal nichts zu hören bekommt. Und sich dennoch gern als Paar im öffentlichen Raum aufhält. Und ich finde es auch schön, wenn ich einfach mal neben meinem Mann sitzen kann, ohne zu reden. 

Kann sein, dass das für Sie nach einer gelaufenen Beziehung ausschaut. Aber ich persönlich finde es viel bemühender und fraglicher, wenn man verzweifelt nach Themen sucht und sich gegenseitig Dinge erzählt, die es eigentlich nicht wert sind, erzählt zu werden. Diese Grenze liegt bei jedem Menschen an einem anderen Punkt. Mein Partner muss nicht jeden Tag wissen, was ich mittags gegessen habe. Und mich interessiert es auch nicht so sehr, wenn ein bester Freund einer guten Freundin der Schwägerin eines Arbeitskollegen meines Partners ein Reiheneinfamilienhaus in Berikon gekauft hat.

Mir gehen Menschen, die nonstop reden, nur um des Redens willen, viel mehr auf den ­Sack. Wenn ich ein solches Paar neben mir am Tisch habe, dann möchte ich am liebsten kurz dazwischenrufen: «Sind Sie doch eifach mol en Moment ruhig. Eifach mol dureschnuufe und luege, ob einem denn wieder öppis Intressants in Sinn chunt. Und wenn nöd; au nöd so schlimm, im Fall!» Mir kommt's dann schnell so vor, als möchten die Paare nach aussen demonstrieren, wie gut sie es noch zusammen haben und wie angeregt ihre Gespräche noch sind. Das geht dann schon fast in die Richtung der von mir bereits beschriebenen Show-Schätzeler, die mich nicht wenige nerven. 

Manchmal erlebt man an einem einzigen Tag nicht so wahnsinnig viel Erzählenswertes. Dann darf man ganz einfach auch mal die Klappe halten und schweigen, ohne dass es das Ende der ganz grossen Liebe bedeuten muss.

Im Gegenteil! Ist es nicht vielleicht sogar ein Indiz von tiefer Vertrautheit, wenn man auch mal gemeinsam etwas Stille erträgt und aushaltet?

Lieben Gruss! Ihre Kafi. 

Fragen an Frau Freitag? 

Hier stellen!

Kafi Freitag (39) beantwortet auf ihrem Blog www.FragFrauFreitag.ch Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (www.FreitagCoaching.ch) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie ist verheiratet und Mutter eines zehnjährigen Sohnes.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! 

Bild

Bild: Kafi Freitag

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • lenuschka 03.12.2014 19:02
    Highlight Highlight Ich sehe das eher ambivalent: Einerseits denke ich auch so. Wenn ich sich anschweigende Paare sehe, denke ich auch: Lasst es doch besser sein. Und ich glaube sogar, dass ich manchmal Recht habe. Viele Paare sind zusammen, obwohl sie gar nicht mehr wissen, warum. Ich weiss, wie das ist. Man gelangt an einen Punkt, an dem man sich nicht mehr so einfach trennen kann - sei es aus einer erlernten gesellschaftlichen Verpflichtung oder weil man zu faul dafür ist oder oder oder. Andererseits stimme ich dir zu: Man muss nicht immer reden.
  • Cheese 06.08.2014 06:54
    Highlight Highlight Sehr schöne Antwort auf eine ziemlich naive Frage!
  • Chamudi 12.06.2014 15:31
    Highlight Highlight Wir sind seit 34 Jahren zusammen. Jeden Abend gibts eine Flasche Wein. Im Whirlpool oder anderswo. Und-, glaubt es oder nicht, wir lachen immer und haben uns immer etwas zu erzählen. Es war in dieser Zeit nie langweilig. 18 Monate waren wir auf Weltreise, 24 Stunden am Tag zusammen und hatten nie krach. Toleranz, gewähren von Freiraum, Respekt, dann klappts problemlos.
  • Dr. Ian Malcolm 11.06.2014 21:33
    Highlight Highlight Warum haben alle das Gefühl man müsse die ganze Zeit labern, labern, labern? Im Job, in der Kantine, im Zug, im Bus, im Tram, mit Freunden, am Smartphone, und und und. Es ist doch gerade das Schöne daran, einen Partner gefunden zu haben mit dem man einfach mal das Maul halten kann und sich auch ohne Worte versteht. Warum versteht Ihr das nicht?
  • steph90 10.06.2014 13:42
    Highlight Highlight Der Unterschied zwischen *man hat sich nichts mehr zu sagen* und *ohne Worte alles sagen* ist für Aussenstehende nicht zu beurteilen.
    • Skydiver 11.06.2014 16:57
      Highlight Highlight Vielleicht doch!? Mimisch. Zufriedenheit macht Gesichter.
  • Mauri 10.06.2014 08:42
    Highlight Highlight “If there were a little more silence, if we all kept quiet... maybe we could understand something.” - Federico Fellini

4 Dinge, die du zur Strafe von Brian alias «Carlos» wissen musst

Der 24-jährige Brian K. alias «Carlos» wurde am Mittwoch vom Bezirksgericht Dielsdorf zu vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Was du jetzt zum Urteil wissen musst.

Brian alias «Carlos» muss eine Therapie absolvieren. Das Zürcher Bezirksgericht hat ihn wegen versuchter schwerer Körperverletzung, Sachbeschädigung, Drohung gegen Behörden und Beamten und Beschimpfung schuldig gesprochen. Der 24-jährige Kampfsportler wurde zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 9 Monaten verurteilt. Diese Strafe wird jedoch zugunsten einer stationären Massnahme aufgeschoben. Brian bleibt bis mindestens zum 6. Mai 2020 in Sicherheitshaft.

Es ist die höchste Strafe, die je …

Artikel lesen
Link zum Artikel