DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HIPSTERLITHEATER
Das Originalbild. Der Gesamtbundesrat 2013 (von links nach rechts): Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Didier Burkhalter (Vizepräsident), Bundesrätin Doris Leuthard, Bundespräsident Ueli Maurer, Bundesrat Alain Berset, Bundeskanzlerin Corina Casanova.
Das Originalbild. Der Gesamtbundesrat 2013 (von links nach rechts): Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf, Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Didier Burkhalter (Vizepräsident), Bundesrätin Doris Leuthard, Bundespräsident Ueli Maurer, Bundesrat Alain Berset, Bundeskanzlerin Corina Casanova.
admin.ch

Face Swapping the Bundesrat

«Face Swapping» – Gesichter von Personen werden mittels Software vertauscht. Ich hab mich mit Photoshop am offiziellen Bundesratsfoto versucht. Hysterisches Gelächter und das nackte Entsetzen begleiteten meine Arbeit.
28.06.2015, 16:2928.06.2015, 18:19

Bundesrat gefaceswappt!
(scrollen für Detailansichten)

Ueli Widmer-Schlumpf und Eveline Maurer

da chani nüm.

Johann N. Casanova, Simonetta Schneider-Ammann und Didier Sommaruga

Alain Leuthard, Doris Berset und Corina Burkhalter

Einfach herzig.







Hier findest du Rafi Hazeras Hipsterlitheater.
Rafi Hazera
Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 

Rafi Hazera auf Twitter

Rafi Hazera auf Facebook

Sein Zukkihund auf Facebook

Rafi macht Comedy in der Zukunft
Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.
Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Facebook verdoppelt Zürcher Belegschaft – das hat Zuckerberg im Sihlcity vor

Mit voller Kraft in eine neue Internet-Welt: Facebook baut den Standort in Zürich weiter aus. Der Kampf um die europäische Vormachtstellung geht erst richtig los.

Das «Metaversum» gilt als potenzielles «Next Big Thing»: Unter diesem Projektnamen wollen Internetgiganten wie Facebook oder Microsoft ein Internet schaffen, das man erlebt und spürt, anstatt es nur auf einem Handy oder Bildschirm zu betrachten.

An vorderster Front dabei ist auch der Facebook-Standort in Zürich. Bislang entwickeln in den Büros beim Sihlcity 150 Mitarbeitende das Internet der Zukunft. Sie arbeiten für Oculus, eine Facebook-Abteilung, die Virtual-Reality-Brillen und -Umgebungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel