bedeckt
DE | FR
8
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Charlie Hebdo
Gesellschaft & Politik

Alles nur Show – Die Staatschefs waren gar nicht an der Spitze des Trauermarschs

Die Macht des Bildes

Alles nur Show – Die Staatschefs waren gar nicht an der Spitze des Trauermarschs

Die Staatschefs dieser Welt – vereint in ihrer Solidarität mit den Opfern der grausamen Terroranschläge in Paris – marschieren ohne Berührungsängste an der Spitze einer der grössten Kundgebungen aller Zeiten in Paris – oder wie war das genau?
13.01.2015, 11:2513.01.2015, 11:38
William Stern
Folge mir

So berichteten die Zeitungen nach dem Trauermarsch in Paris am Sonntag:

«­Gemeinsam mit Frankreichs Präsident François Hollande liefen Staats- und Regierungschefs aus 50 Ländern an der Spitze des republikanischen Marschs durch Paris.»
SDA/AFP
Bild
Bild: EPA/REUTERS/POOL
Bild.de: «44 Regierungschefs demonstrieren für Freiheit und Toleranz – Israels Premier Netanjahu und Palästinenser-Präsident Abbas in der ersten Reihe.»
bild.de
Srf.ch: «Hunderttausende Menschen haben in Paris der Opfer der islamistischen Anschläge der letzten Woche gedacht. Angeführt wurde der Zug von Staatspräsident François Hollande, der den Hinterbliebenen Trost zusprach.»
srf.ch
Auch watson titelte: «Die Mächtigen der Welt Arm in Arm voraus.»
watson

Nur, was den meisten Zeitungslesern und Fernsehzuschauern verborgen blieb: Die 50-köpfige Entourage bewegte sich abseits der 1.5 Millionen Demonstranten, die am Sonntag Strassen von Paris säumten. In einem abgeschirmten und streng bewachten Strassenzug, wie der Independent vermutete. 

Noch einmal, in drei Schritten:

1. Das war das Bild, das der Öffentlichkeit am Sonntag vermittelt wurde: Merkel, Hollande und Co. an der Spitze des Trauerzugs

2. Oder doch nicht? 

Bild
screenshot/sky 

3. Tatsächlich, die Staatschefs marschieren für sich alleine

Bild
screenshot/sky

In den sozialen Medien tauchten schnell einmal Screenshots auf, welche die wahre Dimension des Polit-Trauermarsches belegten. 

Einige User beklagten die Inszenierungswut der Politiker-Garde, die nur für die Kameras erschienen, andere sprachen von einem gezielten Täuschungsmanöver der Medien. Tatsächlich waren in den etablierten Tageszeitungen und Online-Medien praktisch ausschliesslich Fotos zu sehen, die suggerierten, dass die hochrangigen Politiker den Trauerzug anführten.

No Components found for watson.rectangle.

Andere stören sich weniger daran, dass Hollande und Co. für sich alleine liefen und wiesen auf Sicherheitsaspekte hin:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Kaiserin
13.01.2015 13:06registriert Dezember 2014
Schön in der Schweiz zu leben, wo man Bundesrätinnen und Bundesräte im Zug, beim Spaziergang mit den Enkeln oder auf der Piste antrifft!
261
Melden
Zum Kommentar
avatar
rawo
13.01.2015 13:12registriert November 2014
Was genau wollt ihr mit diesem Artikel bewirken? Die Leser aufklären oder beeinflussen? Es liegt doch auf der Hand, dass eine solche Führungselite aus Sicherheitsgründen nicht in der riesigen Masse laufen kann.
Ausserdem hat das SRF diese Bilder bereits am Sonntag Abend gezeigt, und zwar neutral. - Deshalb gab's auch keinen Shitstorm.
Schreibt doch mal was über Boko Harem o.ä. anstatt jedes hinterletzte und leider schon boulevardeske Detail vom Paris-Thema auszulutschen.
317
Melden
Zum Kommentar
avatar
Matthias Studer
13.01.2015 12:03registriert Februar 2014
Manchmal bin ich sprachlos ab meiner Leichtgläubigkeit und Naivität.

Vielleicht, aber nur vielleicht wären die Politiker beim Volk angesehener wenn sie endlich den Kontakt zur Bevölkerung herstellen würden.
257
Melden
Zum Kommentar
8