DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass ist tot – er starb 87-jährig in Lübeck

13.04.2015, 11:1013.04.2015, 14:48

Die bekanntesten Werke von Günter Grass

1 / 11
Die bekanntesten Werke von Günter Grass
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der deutsche Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Günther Grass ist tot. Wie sein Verlag Steidl meldet, ist er am Montagmorgen in einer Lübecker Klinik an einer Infektion verstorben. Grass wurde 87 Jahre alt.

Grass gehörte zu den bekanntesten und umstrittensten deutschen Schriftstellern der Nachkriegszeit. Mit seinem Roman «Die Blechtrommel» von 1959 erlangte Grass weltweiten Ruhm. 40 Jahre später erhielt der gebürtige Danziger für sein Gesamtwerk den Nobelpreis.

Günter Grass ist tot.
Günter Grass ist tot.Bild: EPA/DPA

Zeitlebens schaltete sich Grass in gesellschaftspolitische Debatten ein. So unterstützte er Willy Brandts Aussöhnungspolitik mit Polen und machte Wahlkampf für die SPD. Grass löste heftige Kontroversen aus, zuletzt 2012 wegen eines Israel-kritischen Gedichts. 

In die Schlagzeilen geriet der stets politische Grass zudem, als er seine Nazi-Vergangenheit offen legte. Grass machte öffentlich, dass er als 17-Jähriger am Ende des Zweiten Weltkriegs Mitglied der Waffen-SS war. Dem Autor wurde vorgeworfen, seine SS-Zugehörigkeit zu lange verschwiegen zu haben, während er andere immer wieder wegen ihrer NS-Vergangenheit öffentlich kritisiert habe.

Zum umfangreichen Werk von Grass gehört die Anfang der 1960er Jahre erschienene «Danziger Trilogie». Sie umfasst neben der «Blechtrommel» die Novelle «Katz und Maus» (1961) und den Roman «Hundejahre» (1963).  

Fast ein halbes Jahrhundert später schrieb Grass seine «Trilogie der Erinnerung» mit den autobiografischen Bänden «Beim Häuten der Zwiebel» (2006), «Die Box» (2008) und «Grimms Wörter» (2010). 

Das Günter-Grass-Haus veröffentlichte zum Tode des Autors auf seiner Homepage das Grass-Gedicht «Wegzehrung»: «Mit einem Sack Nüsse will ich begraben sein und mit neuesten Zähnen. Wenn es dann kracht, wo ich liege, kann vermutet werden: Er ist das, immer noch er.» (aeg/sda/dpa)

Mehr Informationen in Kürze

Reaktionen

Ein von Kai Eric (@kaieric) gepostetes Foto am

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Baerbock besteht Härtetest gegen den «alten Fuchs» Lawrow
Der russische Aussenminister Sergej Lawrow gilt als Haudegen. Nach seinem Treffen mit der jungen deutschen Aussenministerin Annalena Baerbock aber gab er sich handzahm.

Das Treffen war von bangen Erwartungen begleitet. Wie würde sich Annalena Baerbock, eine 41-Jährige mit wenig politischer und diplomatischer Erfahrung, beim Treffen mit Sergej Lawrow in Moskau behaupten? Der russische Aussenminister ist mit 71 Jahren nicht nur wesentlich älter. Er ist auch berüchtigt für seine bärbeissigen Auftritte.

Zur Story