DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The Sphynx breed cat 'Adam vom Feisastern' of the German breeder Sabine Braeuer waits on a jury table in front of spectators during the International Dog and Cat Exhibition in Erfurt, central Germany, on Sunday, June  10, 2012. 126 cats of 25 breeds take part at the exhibition and will be examine of experts this weekend. (AP Photo/Jens Meyer)

Hier handelt es sich nicht um «Willi», sondern um «Adam vom Feisastern».
Bild: AP

Qualzucht: Nacktkatze «Willi» geht es an die Eier



Kater «Willi» hat kein Fell und soll deshalb auch seine Hoden verlieren. «Willis» Kastration beschloss nun das Berliner Verwaltungsgericht – als Konsequenz aus seiner Einschätzung, dass die Zucht von Nacktkatzen ohne Tasthaare als verbotene Qualzucht einzustufen ist.

«Willi» gehört zur Rasse der Canadian-Sphinx-Katzen, an deren Anblick sich die Geister scheiden. Die mageren, haarlosen Tiere geben einen Eindruck davon, wie dünn Katzen ohne ihr Fell tatsächlich sind. Nicht nach Jedermanns Geschmack sind auch die riesigen Augen und die schrumpelige Haut. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Strafanzeige gegen NZZ-Autorin eingereicht – wegen Text über Transkinder

Die umstrittene Autorin Birgit Kelle hat in der NZZ einen Artikel über Transkinder veröffentlicht – und dabei kräftig ausgeteilt. Nun hat eine prominente Feministin Strafanzeige gegen Kelle eingereicht.

Für die deutsche Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle ist Provokation das Mittel der Wahl. Und damit treibt sie regelmässig viele Berufskolleginnen und grosse Teile der deutschen Feministinnenszene zur Weissglut.

So beispielsweise im Januar 2013, als Deutschland unter dem Hashtag #Aufschrei über Sexismus und sexuelle Übergriffe diskutierte. Tausende Frauen beschrieben dabei in den sozialen Medien ihre eigenen Erfahrungen mit Sexismus und mit übergriffigen Männern.

Ausgelöst worden war die …

Artikel lesen
Link zum Artikel