Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A new Apple iPhone 6S and Apple Watch are displayed during an Apple media event in San Francisco, California, in this file photo taken September 9, 2015. Apple shares have dropped sharply in recent months  and with products like the Apple Watch contributing little to Apple's growth plans and sales of the latest iPhone potentially disappointing, there are fewer reasons to expect a rally like the 40 percent it gained in 2014.  REUTERS/Beck Diefenbach/Files

Uhr und Handy gehören bei Apple eng zusammen. Gibts im September einen Mega-Launch?
Bild: BECK DIEFENBACH/REUTERS

Die Apple Watch 2 kommt nicht im Frühling, sondern erst mit dem iPhone 7

Apples zweite Uhren-Generation wird laut jüngsten (unbestätigten) Meldungen im September lanciert. Im März soll es trotzdem Neues geben.



Lag der in der Regel gut informierte US-Journalist Mark Gurman vom Tech-Blog 9to5Mac falsch? Im vergangenen Dezember hatte er exklusiv berichtet, dass Apple im kommenden März nicht nur ein kleineres iPhone vorstellen werde, sondern auch eine Apple Watch.

Wie immer bei solchen Gerüchte-Storys berief er sich auf gut unterrichte, aber nicht namentlich genannte Quellen. Nun scheint es aber, als würde die Apple Watch 2 erst im Herbst kommen. Mit dem iPhone 7.

Laut dem US-Blog Tech Crunch wird es im März höchstens ein kleines Hardware-Upgrade für die Smartwatch geben. Apple werde wohl ein nur leicht verbessertes Modell auf den Markt bringen, dessen einzige grosse Neuerung eine FaceTime-Kamera (für Video-Chats) wäre.

Abgesehen davon könnte Apple neue Armbänder präsentieren und über neue Partnerschaften mit Zubehörherstellern informieren.

Welcher Rhythmus?

Im Prinzip dreht sich alles um die Frage, in welchem Rhythmus Apple seine Smartwatch in Zukunft erneuert. Beim iPhone hat sich der Ein-Jahres-Rhythmus bewährt und neue Modelle erzielen jeweils neue Verkaufsrekorde. Hingegen scheinen die Kunden bei anderen Geräte-Kategorien, wie zum Beispiel dem iPad, deutlich länger zu warten bis zum nächsten Kauf. Dies würde auch bei der Apple Watch dagegen sprechen, schon nach einem Jahr ein komplett neues Modell herauszubringen.

Mit der Lancierung im Herbst 2016 käme die zweite Watch-Generation immerhin eineinhalb Jahre nach der ersten heraus.

Wie Tech Crunch berichtet, gebe es bislang seitens der asiatischen Zulieferer keine Hinweise, dass schon bald die Produktion für die Apple Watch 2 anlaufen könnte. Und auch was die System-Software betrifft, existierten noch keine ernstzunehmenden Hinweise.

Gemäss der Marktforschungs-Firma Juniper Research hat Apple im vergangenen Jahr 8,8 Millionen Exemplare seiner Smartwatch ausgeliefert. Damit dominiere der iPhone-Hersteller den Markt und stelle über 50 Prozent aller verkauften Smartwatches.

(dsc)

Alles Wissenswerte zur Apple Watch

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Warten auf Bond... James Bond

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nase voll von WhatsApp? So löschst du die Messenger-App RICHTIG

Möchtest du von WhatsApp zu Signal oder Threema wechseln? Einfach WhatsApp auf dem iPhone oder Android-Handy löschen und die neue Messenger-App installieren, reicht nicht. So geht's richtig.

WhatsApp ändert mal wieder seine Nutzungsbedingungen. In einer Pop-up-Meldung weist die Messenger-App, die zu Facebook gehört, auf ihre aktualisierte Datenschutzrichtlinie hin. Für User in der Schweiz ändert sich mit den neuen AGB, die derzeit viele Menschen verunsichern, vordergründig nur wenig. Facebook erhält zwar gewisse WhatsApp-Nutzerdaten, darf diese bei uns aber nicht für seine personalisierten Anzeigen nutzen. Diese Regelung gibt es schon länger. Stossend ist somit primär, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel