DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz

Google weiss, wie ich nach ein paar Bieren letzten Samstag nach Basel kam

19.08.2014, 10:2802.01.2015, 10:13

Zugegeben. Der Titel ist reisserisch und letzten Samstag war ich gar nicht in Basel. Darum geht's aber nicht. Google sammelt bekanntlich viele Daten. Es sammelt so viele Daten, dass es Android- und iPhone-Usern ein detailliertes Bewegungsprofil geben könnte – und so zum Beispiel Gedächtnislücken vom Wochenende wieder auffüllen kann.

bild: google

Wer sich sein eigenes Profil anschauen möchte, kann dies hier tun. 

Mehr zum Thema

Im März 2014 hat watson zusammen mit anderen Medien das Bewegungsprofil des Grünen Nationalrates Balthasar Glättli ausgewertet. Glättli, der unteranderem Mitglied der parlamentarischen Gruppe «Digitale Nachhaltigkeit» ist, kritisierte die Entwicklung beim Datenschutz und warnte vor Missbrauch: «Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Bund auch Telefongespräche und SMS speichern will.» 

Ausschalten kann man die «Standortverlauf»-Funktion im Google-Profil. Auf dem iPhone und Android gibt es unter den Datenschutz-Einstellungen weitere Optionen, um die Ortungsdienste zu deaktivieren. (pma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Was bei der neuen SBB-App (unbedingt) noch verbessert werden soll
Die SBB-Preview-App bietet einen Vorgeschmack auf die neue Benutzeroberfläche, die im Herbst für Millionen User eingeführt werden soll. watson hat bei den Verantwortlichen zu ein paar kritischen Punkten nachgefragt.

Die SBB-App wird neugestaltet, doch bevor das Redesign im Herbst eingeführt wird, soll es sich mit der SBB-Preview-App bewähren, wie watson kürzlich berichtet hat.

Zur Story