Digital
Energie

Elon Musk gibt Produktionsstart des Tesla-Sattelschleppers bekannt

Elon Musk gibt Produktionsstart des Tesla-Sattelschleppers bekannt

07.10.2022, 07:5007.10.2022, 08:00
Mehr «Digital»

Teslas um Jahre verzögerter Elektro-Sattelschlepper ist laut Firmenchef Elon Musk nun in die Produktion gegangen.

Am 1. Dezember sollen erste Fahrzeuge an den Getränke- und Lebensmittelriesen Pepsi ausgeliefert werden, wie Musk in der Nacht zum Freitag bei Twitter ankündigte. Stückzahlen wurden zunächst nicht bekannt. Es handele sich dabei um die Version mit rund 800 Kilometern Reichweite, schrieb er.

Tesla Truck Lastwagen LKW
Ziemlich futuristisch: Der Tesla Semi mit seiner stromlinienförmigen Fahrerkabine.Bild: Tesla

Der Sattelschlepper Tesla Semi wurde von Musk Ende 2017 vorgestellt und die Produktion damals für 2019 in Aussicht gestellt. Danach zog es Tesla allerdings vor, die vorhandenen Kapazitäten in der Batterie-Produktion für Personenwagen wie Model 3 und Model Y zu verwenden.

Günstiger als Diesel-Lastwagen?

Musk hatte im August erste Auslieferungen bis Jahresende angekündigt. Nach seinen früheren Äusserungen wurde die Produktion für das kommende Jahr erwartet.

Tesla verspricht mit dem Semi geringere Kosten als beim Betrieb herkömmlicher Diesel-Lastwagen, unter anderem durch günstigen Strom an seinen speziellen Schnell-Ladestationen in den USA sowie eine einfachere Wartung.

Unter den Interessenten sind Logistik-Dienste wie Fedex, DHL und UPS sowie der Supermarkt-Riese Walmart. Es soll auch eine Ausführung mit einer Reichweite von rund 480 Kilometern geben.

(dsc/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Tesla präsentiert E-Brummi auf Steroiden
1 / 13
Tesla präsentiert E-Brummi auf Steroiden
Der feuchte Traum jedes Brummifahrers?
quelle: tesla
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Haben die Milliardär-Bosse ein schlechtes Gewissen?
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
66 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
SBRUN
07.10.2022 08:33registriert September 2019
Ladungssicherung bekommt mit dem Schlepper auch eine neue Dimension, dass Teil soll ja vollbeladen in 5 sec auf 100 gehen. Da bleibt ohne spezielle Vorkehrungen keine Palette an ihrem Platz.
375
Melden
Zum Kommentar
avatar
Nick Name IV
07.10.2022 09:32registriert Februar 2021
Das Teil ist genial, 800km voll beladen und auf 70% aufladen in 30 Minuten an der Destination.
388
Melden
Zum Kommentar
avatar
lesenderr
07.10.2022 08:11registriert April 2019
"Auch mit zwei ausgefallenen Motoren könne sein Fahrzeug immer noch einen Diesel-Lastwagen schlagen..."
Etwa genau so wie die Scheibe des Cybertruck Bruchsicher ist?
Wann kommt der eigentlich endlich auf den Markt?
3734
Melden
Zum Kommentar
66
Störung bei Sunrise «weitestgehend behoben»

Am Dienstagabend meldeten tausende Kundinnen und Kunden technische Störungen beim Telekomunternehmen Sunrise. Betroffen seien Dienste wie TV-Anschlüsse, Festnetz-Internet sowie das mobile Internet.

Zur Story