Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Twitter ist weltweit down.

Trump ist gerade «down» – zumindest auf Twitter



Das wird US-Präsident Donald Trump nicht freuen. Der Kurznachrichtendienst Twitter kämpft am Donnerstagabend mit einer massiven Störung. Rund um den Globus ist das soziale Netzwerk derzeit nicht oder nur eingeschränkt nutzbar, wie Downdetector zeigt.

Bild

Auch der watson-Redaktor muss derzeit bei seiner Abendschicht ohne seinen persönlichen Nachrichtenfeed auskommen.

Erst in der vorigen Woche hatte es zeitweise technische Störungen bei Twitter, Facebook, Instagram und Whatsapp gegeben. Auch im März dieses Jahres war es zu mehrstündigen Störungen der weltweit genutzten Plattformen gekommen. Damals waren Facebook, der Chatdienst Messenger sowie das Netzwerk Instagram betroffen gewese

(amü/sda)

Menschen mit dem perfekten Namen für ihren Job

Mit diesen 5 Strategien werdet ihr NIE MEHR gespoilert

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Das sind die ersten preisgekrönten Schweizer Influencer

Gestern wurden in Zürich die ersten Schweizer Influencer Awards verliehen. Eine logische Konsequenz in Zeiten, wo Selbstvermarktung zu einem Beruf geworden ist.

Jetzt haben sie also auch noch einen eigenen Preis. Ganz analog, ganz klassisch. Mit Gala, rotem Teppich, Champagner und Blitzlichtgewitter. Gestern Abend fand im Volkshaus Zürich die erste Verleihung der Swiss Influencer Awards statt.

Ein Preis also, für eben jene meist sehr jungen Menschen, die es geschafft haben, mit sehr schönen Bildchen aus ihrem Leben zu «Beeinflusser» ihrer bis zu 200'000 «Followers» zu werden.

Was sie tragen, was sie essen, wohin sie reisen «inspiriert» andere, wie es …

Artikel lesen
Link zum Artikel