DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Samsungs PR-Coup

Und der Oscar geht an – Samsung

Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres twittert das Selfie des Jahres. Über zwei Millionen Menschen teilen das Foto auf Twitter – und Samsung lacht sich ins Fäustchen.
03.03.2014, 10:1703.03.2014, 16:36

Ellen DeGeneres' Selfie von den Oscars ist mit über einer Million Retweets in 45 Minuten der erfolgreichste Tweet aller Zeiten. DeGeneres schnappte sich während der Oscar-Verleihung Jennifer Lawrence, Angelina Jolie, Bradley Cooper, Kevin Spacey, Jared Leto, Meryl Streep, Julia Roberts, Lupita Nyong'o und Brad Pitt für ein Foto, das mit Sicherheit in die Geschichtsbücher der Academy Awards eingehen wird.

«Jennifer, Angelina, Brad, kommt mal alle her. Wir machen ein Viral-Selfie für Samsung.»

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: Tumblr.com/mishawinsexster

Bradley Cooper schiesst das erfolgreichste Selfie aller Zeiten – mit einem Samsung-Smartphone.

Animiertes GIFGIF abspielen
 Bild: Tumblr.com/mishawinsexster

Von Twitter kam kurz darauf die Bestätigung: «Dies ist nun der meistretweetete Tweet mit mehr als einer Million RTs. Gratulation!»

Der eigentliche Profiteur des Selfie-Hits sind nicht Twitter oder die Schauspieler auf dem Foto, sondern Ocar-Sponsor Samsung, der das Galaxy Note 3 bereitstellte und nun in aller Munde ist.

Randnotiz: Backstage benutzte DeGeneres anscheinend ein iPhone für Selfies, wie dieses Foto beweisen soll. Ob echt oder ein Fake, lässt sich nur schwer beurteilen.

Bild: Twitter.com/TheEllenShow

Randnotiz 2: Liza Minelli wollte eigentlich auch aufs Selfie. Ihr fehlten allerdings gut 20 Zentimeter ...

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Tesla-Solarsparte

Die US-Börsenaufsicht SEC hat Ermittlungen gegen Tesla eingeleitet. Die Behörde reagiert auf einen Tipp, wonach der US-Elektroautobauer in seiner Solarsparte jahrelang seine Aktionäre und die Öffentlichkeit nicht ordnungsgemäss über Feuergefahr bei defekten Photovoltaikanlagen informiert habe.

Zur Story