Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Samsungs PR-Coup

Und der Oscar geht an – Samsung

Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres twittert das Selfie des Jahres. Über zwei Millionen Menschen teilen das Foto auf Twitter – und Samsung lacht sich ins Fäustchen.

Ellen DeGeneres' Selfie von den Oscars ist mit über einer Million Retweets in 45 Minuten der erfolgreichste Tweet aller Zeiten. DeGeneres schnappte sich während der Oscar-Verleihung Jennifer Lawrence, Angelina Jolie, Bradley Cooper, Kevin Spacey, Jared Leto, Meryl Streep, Julia Roberts, Lupita Nyong'o und Brad Pitt für ein Foto, das mit Sicherheit in die Geschichtsbücher der Academy Awards eingehen wird.

«Jennifer, Angelina, Brad, kommt mal alle her. Wir machen ein Viral-Selfie für Samsung.»

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: Tumblr.com/mishawinsexster

Bradley Cooper schiesst das erfolgreichste Selfie aller Zeiten – mit einem Samsung-Smartphone.

Animiertes GIF GIF abspielen

  Bild: Tumblr.com/mishawinsexster

Von Twitter kam kurz darauf die Bestätigung: «Dies ist nun der meistretweetete Tweet mit mehr als einer Million RTs. Gratulation!»

Der eigentliche Profiteur des Selfie-Hits sind nicht Twitter oder die Schauspieler auf dem Foto, sondern Ocar-Sponsor Samsung, der das Galaxy Note 3 bereitstellte und nun in aller Munde ist.

Randnotiz: Backstage benutzte DeGeneres anscheinend ein iPhone für Selfies, wie dieses Foto beweisen soll. Ob echt oder ein Fake, lässt sich nur schwer beurteilen.

Bild

Bild: Twitter.com/TheEllenShow

Randnotiz 2: Liza Minelli wollte eigentlich auch aufs Selfie. Ihr fehlten allerdings gut 20 Zentimeter ...



Das könnte dich auch interessieren:

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Greta Thunberg erhält exzellentes Schulzeugnis

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

So sieht der Elektro-Golf tatsächlich aus – erste Fotos des ID.3 in freier Wildbahn

Vor zwei Wochen hat VW sein E-Auto ID.3 zum ersten Mal vorgestellt – allerdings mit einer Tarnfolie. Nun sind die ersten Fotos des ID.3 in freier Wildbahn aufgetaucht.

Der ID.3 soll für VW im Elektrozeitalter werden, was der Golf in den letzten Jahren und Jahrzehnten war: Ein Volksauto. Der ID.3, der in der kleinsten Version weniger als 30'000 Franken kosten soll, ist für Volkswagen überlebenswichtig. Entsprechend gut wurde das kommende Elektroauto bislang vor neugierigen Blicken abgeschirmt. VW zeigte das E-Auto bislang nur mit Tarnfolie und weiteren Tarnelementen, welche die Details verhüllten.

Doch nun bekam der deutsche E-Auto-Blog emobly.com den ID.3 in …

Artikel lesen
Link zum Artikel