Digital
Review

9 Gründe, warum du «Just Cause 3» unbedingt spielen musst und 4, die es dir vermiesen wollen

In «Just Cause 3» ist Realismus eher zweitrangig.
In «Just Cause 3» ist Realismus eher zweitrangig.
bild: square enix
Review

9 Gründe, warum du «Just Cause 3» unbedingt spielen musst und 4, die es dir vermiesen wollen

«Just Cause 3» ist ein Openworld-Action-Game, das da weitermacht, wo Teil 2 aufgehört hat. Alles ist grösser, die Explosionen noch schöner und die Stunts noch unrealistischer. Ein fast perfekter Chaos-Simulator.
07.12.2015, 19:1908.12.2015, 09:13
Philipp Rüegg
Folge mir
Mehr «Digital»

«Just Cause 3» ist ein gigantischer Sandkasten. Nur, statt mit Frauenfürzen Plastiksoldaten zu malträtieren, rast man fernab jedweden Realismus mit dem Wingsuit Berge hoch und runter, kapert Kampfhelikopter aus der Luft und jagt riesige Basen spektakulär in tausend Stücke, weil man damit irgendwie der unterdrückten Bevölkerung hilft.

Die Story kannst du aber eh vergessen, «Just Cause 3» hat nur ein einziges Ziel: Dich bei der Destabilisierung eines diktatorischen Regimes bestens zu Unterhalten, indem es dir möglichst freie Hand lässt, wenn du auf kreative Weise alles was rot ist, in die Luft jagst. Denn Gamer wissen: Rot markierte Fässer, Öltanks und Einrichtungen explodieren immer!

Das Wichtigste zum Spiel: Du übernimmst die Rolle von Rico Rodriguez, der es sich zum Ziel gesetzt hat, den fiktiven Inselstaat Medici zusammen mit den Rebellen von seinem bösen Diktator General Di Ravello zu befreien. Das erreicht man, in dem man alle Gebiete und Stützpunkte des Generals zerstört und damit die Kontrolle den Rebellen überträgt. Das macht man entweder frei nach Lust und Laune oder indem man Missionen absolviert. Daneben gibt es noch zahlreiche Challenges wie Wingsuit-Parcour, Autorennen oder maximale Zerstörung unter Zeitdruck. Dafür erhält man Upgrades.

Warum das alles so viel Spass macht? Darum:

Weil ein Wingsuit echt was saupraktisches ist

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Weil man mit drei Greifhaken ganz viel Blödsinn anstellen kann

Animiertes GIFGIF abspielen

Wirklich viel

Animiertes GIFGIF abspielen

Weil Rico nicht auf den Kopf gefallen ist

Animiertes GIFGIF abspielen

Weil die Unterwasserwelt noch schöner ist als das Land

Animiertes GIFGIF abspielen

Weil mit Raketen-Minen alles besser wird

Animiertes GIFGIF abspielen

Alles

Animiertes GIFGIF abspielen

Wirklich alles!

Animiertes GIFGIF abspielen

Weil man Kühe reiten kann, oder zumindest es versuchen

Animiertes GIFGIF abspielen

Weil es tonnenweise Fahr- und Flugzeuge gibt – die perfekte Kamikaze-Geschosse abgeben

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: pcgames

Weil die Post alles und zu jeder Zeit liefert

Animiertes GIFGIF abspielen

Weil es die schönsten Explosionen gibt

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild:

So, so schöne

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: pcgames

Wirklich schöne

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: pikabu

Diese Dinge nerven dagegen tierisch

BUUUGS

Animiertes GIFGIF abspielen

Regelmässig bis zu 15 Minuten Ladezeiten auf den Konsolen aufgrund überlasteter Server, massive Schwankungen in der Framerate sowie Abstürze. Der «Just Cause 3»-Launch verlief alles andere als rund. PC-Spieler sind etwas besser dran, wogegen ich persönlich anfangs auch diverse Abstürze zu vermelden hatte.

Das letzte zu zerstörende Objekt suchen

Animiertes GIFGIF abspielen

Um Ortschaften oder Basen einzunehmen, müssen bestimmte Einrichtungen zerstört werden. Regelmässig fliegt man daher mit dem Gleitschirm hin und her, bis man wirklich alle Werbetafeln, Lautsprecher und Generatoren gefunden hat. Glücklicherweise werden die letzten zwei, drei Dinge auf der Karte angezeigt.

Weil es auf die Dauer etwas eintönig werden kann. Besser nicht zu lange am Stück spielen, sonst brennt man aus

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Weil die Steuerung mit Maus/Tastatur etwas unpraktisch und mit Controller zu ungenau ist

Animiertes GIFGIF abspielen

«Just Cause 3» ist erhältlich für PC, PS4 und Xbox One und wurde uns von Koch Media zur Verfügung gestellt.

Wie läuft das Spiel bei dir?

Das könnte dich auch interessieren

36 Geschenkideen, die nicht nur Tech- und Gadget-Nerds gefallen

1 / 37
35 Geschenkideen, die nicht nur Tech- und Gadget-Nerds gefallen
Viddy ist eine Kamera Marke Eigenbau. Aus recyceltem Karton baut man sich die rund 60 Franken teure Kamera selbst zusammen. Die Bilder werden auf Film gespeichert.

Ab 60 Franken beim Hersteller
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9
Tesla hat nicht mehr alle Tassen im Schrank – und das wortwörtlich
In Berichten ist von «Tassla-Gate» die Rede, nachdem in der deutschen Gigafactory unglaublich viele Kaffeetassen vermisst werden.

In der Tesla-Fabrik bei Berlin sollen in grossem Stil Kaffeetassen abhandengekommen sein, wie das Nachrichtenmagazin «Spiegel» am Mittwoch schreibt.

Zur Story