Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
nokia lumia 2520, sony xperia z2

Bild: watson

Tabletvergleich

Welches Tablet hat den Grösseren? Das Sony Xperia Z2 gegen das Nokia Lumia 2520

Welches Tablet darf es sein? Die Auswahl wird von Jahr zu Jahr grösser. Wir leisten Schützenhilfe und vergleichen die beiden Neuankömmlinge Nokia Lumia 2520 (Windows 8) und das Sony Xperia Z2 (Android 4.4). 

Design

Obwohl sie komplett verschieden daherkommen, gefallen mir, rein von der Optik her betrachtet, beide Modelle sehr gut. Das Sony besticht mit schlichter Eleganz in wahlweise schwarz oder weiss, während das Nokia mit einer bunten Farbpalette und bewährtem Lumia-Design zu überzeugen vermag. Schwarz und Rot sind garantiert, ob die blauen und weissen Modelle auch bei uns erscheinen, ist nicht bekannt.

nokia lumia 2520, sony xperia z2

Das Nokia Lumia 2520 ist etwas dicker als der Sony-Konkurrent, besitzt dafür zusätzlich einen HDMI-Anschluss und eine schnellere Micro-USB-3.0-Buchse. Bild: watson

nokia lumia 2520, sony xperia z2

Negativ aufgefallen: Das rote Lumia ist durch die glänzende Oberfläche ein regelrechter Fingerabdruckmagnet. Bild: watson

«Sieht aus wie ein Spielzeug»

watson-Redaktor über das knallrote Lumia.

Ausstattung

Beide Tablets besitzen ein 10 Zoll grosses Full-HD-Display. Das Xperia besitzt mit 1920x1200 Pixeln die etwas höhere Auflösung.

Das Xperia Z2 gibt's mit bis zu 16 GB internem Speicher, das Lumia besitzt 32 GB. Beide Geräte können mittels einer Micro-SD-Speicherkarte zusätzlich erweitert werden.

Das Lumia verfügt neben einem Micro-HDMI-Anschluss auch über die Möglichkeit, ein Tastaturdock anzuschliessen. Dieses hat einen integrierten Akku und liefert dem Tablet zusätzlich Saft. Das Xperia kann in Kombination mit einer Bluetoothtastatur oder einem Playstation-3-Controller genutzt werden. Ausserdem ist es wasser- und staubdicht.

Beide Tablets können wahlweise mit einer SIM-Karte und 4G betrieben werden.

Das Xperia Z2 ist aber rund 200 Gramm leichter – tönt nach wenig, macht sich aber im Unterarm bemerkbar. Bild: watson

Apps / Software

Was das Appangebot betrifft, hat Sony dank Android klar die Nase vorn. Denn im Google Play Store steht eine riesige Auswahl an Apps bereit. Darunter gibt es neben vielen Perlen auch jede Menge Schrott zu finden. Nokias Windows-8-Tablet muss sich hier mit dem Windows Store begnügen, dessen Angebot deutlich bescheidener ausfällt. 

Beide Tablets werden mit einer Reihe vorinstallierter Apps ausgeliefert, von denen man aber die meisten getrost ignorieren darf. Beim Lumia ist Office mit an Bord. Die weit verbreitete Businesssoftware ist gerade in Kombination mit dem Tastaturdock sicherlich ein Pluspunkt für das Lumia 2520 – eigentlich... die Tastatur muss zusätzlich gekauft werden. Kostenpunkt: stolze ~165 Franken!

«Ich finde es sehr chaotisch»

watson-Redaktorin zur Windows-Oberfläche

Akku

Der Akku ist beim Lumia 2520 mit 8000 mAh etwas grösser bemessen als beim Xperia Z2 Tablet mit 6000 mAh. Das zahlt sich auch in einer Messung des Techblogs Engadget aus, bei der das Lumia mit über 13 Stunden Betriebszeit einen Spitzenplatz belegt. Das sind drei Stunden mehr, als Nokia offiziell angibt. Beim Xperia scheint rein subjektiv der Saft etwas schneller auszugehen. Negativ aufgefallen ist die Batterieleistung im Kurztest deswegen allerdings nicht. 

nokia lumia 2520, sony xperia z2

Wegen des Formfaktors und des Gewichts sucht man bei beiden Geräten unweigerlich eine Abstützhilfe. Bild: watson

Handling

Das Sony ist mit 439 Gramm ein echtes Federgewicht. Das Lumia bringt knapp 200 Gramm mehr auf die Waage, wirkt dafür etwas hochwertiger, wie man es sich von Nokia-Geräten gewohnt ist. Beide Tablets sind von den Massen etwa gleich gross. Der 16:9-Formfaktor, beziehungsweise 16:10 beim Xperia, macht beide Geräte etwas ungelenk in der Hochformatverwendung – gerade, wenn man sich an kleinere Tablets gewohnt ist. So richtig lange möchte man zudem keines der Geräte ohne Abstützhilfe in der Hand halten, dafür sind sie einfach zu gross. 

«Das Format irritiert mich»

watson-Redaktor über die Grösse der Tablets

Performance

Sowohl das Lumia 2520 als auch das Xperia Z2 sind dank starken Prozessoren sportlich unterwegs. Allerdings gibt es beim Xperia ab und zu kleine Ruckler. Beim Lumia streikt manchmal der kapazitive Windows-Knopf. Im Grossen und Ganzen schlagen sich aber beide Geräte ordentlich.

nokia lumia 2520, sony xperia z2

Das Xperia Z2 (unten) hat die minimal höhere Auflösung bei der gleichen Displaygrösse. Bild: watson

Preis

Das Lumia 2520 ist mit 32 GB Speicher und 4G für rund 700 Franken erhältlich. Das Xperia Z2 kostet gleich viel, verfügt allerdings nur über 16 GB Speicher. Wird auf 4G verzichtet,  ist es für 550 Franken zu haben.

«Aus dem Bauch heraus würde ich mich für das Xperia entscheiden»

Ein watson-Redaktor hat schnell seinen Favoriten gefunden.

Fazit

Wer ein 10-Zoll-Tablet sucht, wird hier fündig. Technisch und preislich liegen beide Tablets praktisch auf Augenhöhe. Für das Lumia spricht die etwas bessere Batterieleistung und die hochwertiger wirkende Gesamterscheinung. Dafür ist es auch ein gutes Stück schwerer, was sich beim Halten des Nokia-Tablets bemerkbar macht. Etwas unschön fällt zudem der Stromanschluss aus. Sowohl die Buchse für den Kopfhörer als auch die für das Netzteil sehen identisch aus. Weil auch eine Beschriftung fehlt, bleibt nichts anderes übrig, als zu pröbeln. 

Schlussendlich wird wohl das Betriebssystem den Ausschlag geben. Für Windows 8 spricht das Office-Angebot, für Android die deutlich grössere Auswahl an Apps.



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Romeo 22.04.2014 06:48
    Highlight Highlight Ich finde Tablets zum Arbeiten, also biz, ungeeignet. Ich benutze ein Toshiba PowerBook. Damit bin ich beim Tippen viel schneller. Auch der 15" Screen ermüdet weniger. Das Gewicht ist ein bisschen grösser aber das ist es mir wert.
  • Max Headroom 20.04.2014 16:41
    Highlight Highlight Na ja, wieder jemand der nicht über den Tellerrand schauen kann oder will. Was kostet denn das Sony mit 4G? Was haste denn im Store gesucht? WhatsApp, Evernote, Facebook, etc. Ist ja alles da. Noch keine Kinder, oder? Auf W8 richte ich ein separates "Kinderkonto" ein.
  • papparazzi 19.04.2014 12:39
    Highlight Highlight Es kommt wie immer drauf an, für welche Zwecke ich ein Tablet gebrauche. Wenn ich auch Büroarbeiten erledigen möchte und eine lange Akku- und Tippleistung brauche, würde ich das Lumia wählen. Um im Internet zu surfen und das reichhaltige Androidangebot zu nutzen, würde ich das Xperia kaufen. Übrigens kann man auch dort Windows installieren, wenn es denn sein muss. Auf jeden Fall ist aber die "haptische" Bedienung mit dem Touchscreen bei beiden Tablets auf jeden Fall ergonomischer als ständiges Screen - Starren.

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Das neue Surface Go ist ein Tablet, das sich im Handumdrehen in einen kleinen, ultramobilen Laptop verwandeln lässt. Es steht ab sofort in den Läden. Wo es im Alltag überzeugt und warum es trotzdem nicht perfekt ist, zeigt unser Test.

Klein, leicht und vielseitig: Müsste ich das brandneue Surface Go in drei Wörtern beschreiben, wären dies wohl die treffendsten Attribute. Im Vergleich zu seinem grossen Bruder, dem Surface Pro, wirkt es winzig.Ich habe das Surface Go (8 GB RAM, SSD) die letzten drei Wochen als Ersatz für mein privates Surface Book und meinen Büro-PC genutzt und ausgiebig testen können.

Wer diesen Testbericht liest, sollte im Hinterkopf behalten, dass das Surface Go je nach Ausstattung maximal 500 bis 650 …

Artikel lesen
Link zum Artikel