DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Apple, wir müssen reden! Über 300 neue Emoji sind ja schön und recht, aber ihr habt das wichtigste vergessen ...



Seit iOS 8.3 haben iPhone-Nutzer über 300 neue Emoji für jede Lebenslage in petto, Yay! Doch oh schreck, Apple hat ein ganz, ganz wichtiges Emoji glatt vergessen, aber schaut selbst.

«The Missing Emoji Song»

abspielen

video: youtube/Herr Fuchs

Der Song und das Video stammen aus der Feder von Reto Hüttenmoser, Art Director und ehemaliger Student an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Die Idee ist in Zusammenarbeit mit seiner Kollegin Gina Pigagnelli entstanden. «Gina brachte mich auf die Idee, da wir zusammen arbeiten und uns oft Nachrichten schicken von Dingen, die wir zum Kotzen finden: Zum Beispiel schlechte Flattersätze oder Comic Sans auf Werbeflächen, wobei uns da immer das Emoji dazu fehlt.» Für gewisse visuelle Verbrechen sei das Poop-Emoji eben noch viel zu süss, meint der Art Director.

Das Video, das innerhalb von zwei Tagen entstanden ist, sei eine Message an Apple-Chef Tim Cook: «Unser Clip soll ihm zeigen, dass das Emoji ein Bedürfnis ist. Wir hoffen, dass er sich beim nächsten Update etwas mehr Mühe gibt und das Puking-Emoji dazu nimmt.»

Das könnte dich auch interessieren: 31 Dinge, die uns in den 90er-Jahren schrecklich genervt haben

1 / 30
31 Dinge, die uns in den 90er-Jahren schrecklich genervt haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel