DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kryptowährung Ether steigt auf Rekordhoch



Die nach Bitcoin zweitgrösste Kryptowährung Ether ist am Mittwoch auf ein Rekordhoch gestiegen. Auf der Handelsplattform Bitfinex stieg der Kurs bis auf 1576 US-Dollar (rund 1417 Franken).

Das ist der höchste jemals erzielte Preis für Ether. Auf anderen Handelsplätzen für Digitalwährungen, von denen es zahlreiche gibt, können die jeweiligen Höchstkurse abweichen.

Ether hat nach Bitcoin den grössten Marktanteil aller Kryptowährungen. Er beträgt zurzeit etwa 16 Prozent. Das verdeutlicht zugleich die überragende Dominanz von Bitcoin, der gegenwärtig einen Marktanteil von rund 60 Prozent aufweist.

Russian-Canadian programmer Vitalik Buterin, founder and inventor of the Ethereum mining network and software development platform, along with the associated Ether (ETH) cryptocurrency, speaks at a blockchain event in Zug, Switzerland, Friday, July 6, 2018. (KEYSTONE/ Valentin Flauraud)

Der russisch-kanadische Programmierer Vitalik Buterin, Gründer und Erfinder des Mining-Netzwerks und der Software-Entwicklungsplattform Ethereum. Bild: KEYSTONE

Fokus auf «Smart Contracts»

Ether hatte zunächst wenig von der Kursrally profitiert, die Bitcoin Anfang 2021 auf ein Rekordhoch von 42'000 Dollar getrieben hat. Seit Anfang des Jahres hat Ether aber deutlich zugelegt, während der Bitcoin-Kurs eher gesunken ist.

Ether basiert wie Bitcoin auf der als zukunftsweisend geltenden Technik Blockchain, was einer Art dezentraler Datenbank entspricht. Der Fokus von Ether liegt auf sogenannten «Smart Contracts». Das sind kleine Computerprogramme, die automatische Prozesse zum Ablauf bringen können. So ist es etwa denkbar, einen Zahlungsprozess mit rechtlichen Vorgängen wie Eigentumsübertragungen zu verknüpfen. Ein Schwerpunkt von Ether liegt dabei in der Dezentralisierung von Finanzdienstleistungen.

Er hat viel mehr vor, als eine weitere Kryptowährung zu pushen:

abspielen

Video: YouTube/TechCrunch

Mehr Informationen gibts bei ethereum.org.

(dsc/sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bitcoin und Co.: Das passiert in Krypto-Foren auf Reddit

1 / 16
Bitcoin und Co.: Das passiert in Krypto-Foren auf Reddit
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Venezuela setzt auf staatliche Kryptowährung

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das steckt hinter den merkwürdigen DJ-BoBo-Artikeln auf Facebook

Betrüger locken mit DJ BoBo und Roger Schawinski für ein dubioses Bitcoin-Portal: Jeder «Durchschnittsbürger» könne mit «nur 250 Franken» mühelos vom Bitcoin-Boom profitieren. Dahinter verbirgt sich eine alte Masche der Krypto-Abzocker.

Alles erstunken und erlogen: Prominente wie DJ BoBo oder Roger Schawinski erzählen in erfundenen Interviews mit fiktiven Journalisten von einem neuen Bitcoin-Portal, das sie reich gemacht habe. Wer sich dieser Tage auf Facebook bewegt, kann die merkwürdigen Beiträge kaum übersehen.

DJ BoBo ist dank Investitionen in Kryptowährungen haarscharf dem Konkurs entgangen und macht nun ein Vermögen? Roger Schawinski hat während seiner Talk-Sendung «live 250 Franken in Bitcoin investiert und nach nur …

Artikel lesen
Link zum Artikel