Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Friedrich Liechtenstein für Edeka

Erst Kackvogel in Berlin, jetzt «supergeil» in Amerika

Bild: Screenshot Edeka



«Für supergeile Geburtstagskinder! Für supergeile Frauen! Für supergeile Mütter!» – Friedrich Liechtenstein findet einfach jeden supergeil. Aktuell aber vor allem die Produkte des deutschen Supermarktes Edeka, für die er wirbt.

Wer zur Hölle ist Friedrich Liechtenstein?

Für all jene, die zum ersten Mal etwas von Friedrich Liechtenstein hören: Das ist der Protagonist im Videoclip zu Solomuns «Kackvogel». Sie wissen schon, der Mann, der so lustig durch Berlin tanzt. Und den Taxifahrer als Kackvogel beschimpft.

Video: YouTube/watergateclub

Selbstverständlich kennt man Hans-Holger Friedrich, so heisst der Gute richtig, nicht erst seit diesem Musikvideo. In Berlin ist er als Moderator und Performancekünstler aktiv und spielte die Rolle des komischen Kauzes bereits in anderen Elektropop-Videoclips.

So wie im Original-Clip zum Song «Supergeil», welcher übrigens schon vor einem Jahr erschienen ist. Der Tourist und Friedrich Liechtenstein fanden da aber nicht die Edeka-Produkte supergeil, sondern Supermodels, Superman, Supermario und superviel anderes.

Nun hat Edeka also den Song adaptiert und mit der Werbung nach nur einem Wochenende weit über einer Million Aufrufe auf YouTube generiert. Und alle die's schauen, finden's supergeil! Sogar die Amerikaner: Auf der US-Seite Dailydot hat man aber bemerkt, dass der Clip gar nicht so einfallsreich und neu ist, wie alle meinen. 

Dailydot-Schreiberin Autorin Sarah Weber kommt der Clip sehr bekannt vor. Der Laden in ihrer Stadt hätte vor längerer Zeit einen ganz ähnlichen Clip online gestellt. Anstatt Friedrich Liechtenstein hoppelt in der US-Werbung allerdings ein lustiger Hase vor der Kamera rum. 

Weber hat damals gedacht, dass dieser Supermarkt schon verrückt wäre. Aber nach der Edeka-Werbung muss sie ihr Urteil überdenken.

(lis)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Von der gängigen Musikgeschichtsschreibung meist ausgeblendet, waren bei der Entstehung des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren etliche mutige, exzentrische und grossartige Frauen an vorderster Front dabei. Ein neues Projekt möchte diesen Performerinnen ihre Stimme zurückgeben.

Geht man auf die Anfänge des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren zurück, erscheint es, als wäre dies eine einzige Männerdomäne: Die Titanen des Rhythm'n'Blues – Big Joe Turner, Fats Domino, Louis Jordan und Konsorten – und dann die frühen Rockabillies Elvis, Carl Perkins, Jerry Lee und Co., die den schwarzen Sound den weissen Teenies zugänglich machten. Pioniere! Und allesamt wichtige Persönlichkeiten. Und allesamt Typen.

Allesamt?

Sechzig Jahre lang hat uns die gängige Meinung diktiert, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel