DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Darf's etwas mehr sein?

So basteln Sie sich Ihren idealen Lover, liebe Leserinnen: Nur Mass nehmen müssen Sie noch selbst



Das Wunder der Technik macht's möglich: Auf der Website Dildo Generator kann Frau sich fortan seinen Luststöpsel selbst entwerfen – und die Massanfertigung direkt nach Hause liefern lassen.

Mittels interaktiver Grafik können Sie Grösse, Form, Biegung und dergleichen von hinten bis vorn höchstpersönlich bestimmen. Auch die Farbe kann individuell angepasst werden. 

Die Grundeinstellung sieht wie folgt aus: 

Hier eine adaptierte Version:

Und ja, man kann auch ordentlich doofe Formen kreieren. Ein Bowling-Pin, zum Beispiel:

Wer seine Form gefunden hat, kann sie per 3D-Drucker Realität werden lassen. Alternativ können Sie via Weblink den Massanzug-Dildo vom 3D Druck Shop Berlin zukommen lassen. Der ist dann Hygiene- und Komfort-konform aus Silikon und kostet 69 (haha) Euro.

(obi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Samsung holt sich den Handy-Thron von Apple zurück – Huawei stürzt ab

Nachdem der Smartphone-Markt durch die Coronakrise ordentlich gebeutelt wurde, steigen die Auslieferungszahlen wieder an. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte der weltweite Absatz in den ersten drei Monaten sogar um 27 Prozent auf 347 Millionen Einheiten gesteigert werden. An der Spitze der Charts steht dabei Samsung, die sich den Smartphone-Thron von Apple zurückholen. Die Daten stammen von den Analysediensten Canalys und Counterpoint.

Zu den grossen Profiteuren gehören aber ganz klar die …

Artikel lesen
Link zum Artikel