Games
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In your Face: Nichts macht bessere Laune als Schadenfreude

21.04.15, 16:14


Da können Playstation und Xbox einpacken: So viel Spass, wie der kleine Junge und sein Grossvater (oder ist es sein Vater? Sein Onkel? Wir wissen es nicht) mit dem fiesen kleinen Spielzeug und vor allem miteinander erleben, bietet kein elektronisches Gadget. 

Pie Face Game Slagroom Snoet

In den Niederlanden heisst das Spiel «Slagroom Snoet». Zu Deutsch: «Schlagrahm-Schnauze». Bild: PD

Aber das hier soll natürlich keine Schleichwerbung sein. Wer das «Pie Face Game», dessen Spielidee dem russischen Roulette entlehnt ist, käuflich erwerben möchte, muss schon selbst danach googeln. (dhr)

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Pass bloss auf! Dieses Spiel hat einen richtig fiesen Charakter

Dass einem das Spiel «Dragon Castle» ziemlich bekannt vorkommt, ist gewollt. Pate stand das Solitär-Spiel «Shanghai», das viele als Computer-Game aus alter Zeit kennen.

Taktisches Legespiel von Lorenzo Silva, Hjalmar Hach und Luca Ricci für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren. Spieldauer: etwa 45 Minuten. Verlag:  Horrible Games/Asmodee, Preis: etwa 70 Franken. 

Abstraktes Spiel mit chinesischem Grafik-Touch, das Mah-Jongg-ähnliche Steine verwendet. 

Steine aus der Mitte nehmen und bei sich auf seinem Tableau einbauen. «Schreine» darauf setzen. Punkte dafür kassieren. 

Schöne wertige Spielsteine, asiatisch angehauchte Grafik, preislich eher im oberen …

Artikel lesen