Gesundheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ernährungsstudie

Nur Holländer und Franzosen essen gesünder als die Schweizer



• In welchem Land sind Lebensmittel nahrhaft, gesund, erschwinglich und in ausreichender Menge vorhanden? Auf Platz eins stehen die Niederlande, gefolgt von Frankreich und der Schweiz.

• Um das herauszufinden, sammelte die Entwicklungshilfe-Organisation Oxfam Daten aus 125 Ländern. Die letzten Plätze belegen wenig überraschend Staaten wie Angola, Äthiopien und Tschad.

• In den Niederlanden profitieren die Bewohner von günstigen Lebensmitteln und grosser Vielfalt. Ausserdem ist die Diabetes-Rate niedrig. Nachteil: Einer von fünf Niederländern hat einen BMI von über 30 - ein gesunder Wert liegt zwischen 18 und 25.

Weiterlesen bei Oxfam (engl.)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Liveticker

In Genf werden erneut 1600 Essenssäcke an Arme verteilt

Artikel lesen
Link zum Artikel