DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Erstaunlicher Erlös bei Benefiz-Auktion 

Was wäre Ihnen Gitarren-Stunde, Ausflug und Lasagne-Dinner mit dem «Boss» wert?

07.11.2014, 09:5407.11.2014, 17:03
Springsteen am 5. November im New Yorker Madison Square Garden.
Springsteen am 5. November im New Yorker Madison Square Garden.
Bild: Getty Images North America

Bei der Show «Stand Up For Heroes» haben US-Comedians und Musiker Geld für die Bob-Woodruff-Stiftung gesammelt, die sich um Veteranen und ihre Familien kümmert. Am 5. November konnten sie Spenden in Höhe von einer Million Dollar zusammenbringen. Den Löwenanteil erlöste Bruce Springsteen, der ein kleines Konzert gab und gleich zwei Mal seine Dienste versteigerte.

«Stand Up For Heroes» am 5. November: Nachdem Comedians wie Jon Voigt aufgetreten sind, spielte Bruce Springsteen einige Stücke unplugged. Zwei Fans war das nicht genug, sie ersteigerten sich Sonderzeit mit dem «Boss».

«The Boss» hatte ein aussergewöhnliches «Meet & Greet» angeboten: Er trifft einen Fan, gibt ihm eine persönliche Gitarrenstunde, um ihm anschliessend im Beiwagen seines Bikes seine Wahlheimat New Jersey zu zeigen. Abgerundet wird der Tag mit einem Lasagne-Dinner, wobei nicht überliefert ist, ob der 65-Jährige selbst den Koch spielen wird.

Und was war das Bruce-Springsteen-Jüngern wert? Gleich zwei Personen zahlten je 300'000 Dollar für das Date mit ihrem Star. Das mag ein wenig wahnsinnig anmuten, aber andererseits ist es ja für einen guten Zweck. 

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ka-wumm!

Kelly Brooks Instagram-Feed ist der Brüller 

Ein Kaleidoskop aus Brüsten, Muskelpaketen und englischen Landgärten: Das ist das Leben von Kurven-Königin Kelly Brook. 

Auf Instagram besteht Kellys Leben vor allem aus dem hier, ...

... dem hier ...

... und solchem Zeugs:

Krazy Kellys koolem Modelleben entstammen die vielen Selfies und Behind-the-Scenes-Schnappschüsse, die wohl den Hauptgrund für ihre 264'286 Follower sind: 

Zwischendurch kommt aber mal so was:

Und dann husch noch ans Filmfestival von Cannes, ...

... wo sie sich aber die ganze Zeit nach diesem Typen hier sehnte:

Gestatten, James McIntosh, Kellys Verlobter, Marinesoldat bei der …

Artikel lesen
Link zum Artikel