DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: ROBERT GALBRAITH/REUTERS

«Game of Thrones»-Star Emilia Clarke spricht im Interview über Sex und  ihren Serientod (Achtung, KEIN Spoiler)

13.04.2015, 08:2014.04.2015, 09:07

Am Montag startet auf Sky die fünfte Staffel der beliebten Serie «Game of Thrones». Die Bild hat aus diesem Anlass mit Schauspielerin Emilia Clarke, der «Drachenmutter» Daenerys, gesprochen. Das sind ihre besten Zitate: 

Über den ganzen Sex in der Serie: 

«Es ist in der Tat seeehr schockierend, wie viele Möpse in einer einzelnen Serie vorkommen. Aber ‹Game of Thrones› ist eben schockierend.»

Warum so viel Sex in der Serie? 

«Es ist einfach Teil der Welt, die wir erschaffen haben. Die Geschichte basiert auf dem Mittelalter. In der Serie dreht sich alles um Macht. Und in Sex steckt sehr viel Macht.»

Über ihren Serientod, der hoffentlich nie stattfinden wird: 

«Wenn ich sterben muss, dann bitte richtig. Ich würde gerne explodieren!»

Das ganze Interview gibt es hier

(sim)

«Game of Thrones» gibt es auch in Lego

1 / 6
game of thrones lego
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wer deutsche Promis liebt, wird die «Galeria Arschgeweih» hassen
Detlef D! Soost, Senna Gammour und Lena Meyer-Landrut als Memes: «Galeria Arschgeweih» ist der Stefan Raab unter den deutschen Meme-Accounts.

Die Präzision, mit der Stefan Raab das deutsche Fernsehen sezierte, war legendär. Seine Show «TV Total» war sozusagen der TV-Pranger, an dem jede Verfehlung gelandet ist, die sich ein Promi oder einfach nur ein halbfreiwilliger Teilnehmer einer zwielichtigen RTL-II-Reportage leistete.

Zur Story