DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
EXCLUSIVE: Honey Boo Boo and her reunited family pose together for Halloween in Georgia. Mama June Shannon and Mike Pictured: Sugar Bear, Mama June, Chubbs, Pumpkin and Honey Boo Boo

Ref: SPL879513 311014 EXCLUSIVE
Picture by: Splash News

Splash News and Pictures
Los Angeles: 310-821-2666
New York: 212-619-2666
London: 870-934-2666
photodesk@splashnews.com

*** Local Caption *** World Rights" width="3114" height="2076" src="/imgdb/9938/Qx,A,0,0,3114,2076,1297,865,519,346/6618512623055120">

Von Links nach rechts: Vater Mike «Sugar Bear» Thompson, Mutter June Shannon, Alana «Honey Boo Boo» Thompson, Lauryn «Pumpkin» Shannon und Jessica «Chubbs» Shannon  Bild: SPLASH NEWS

Honey Boo Boos Mutter

Die einen stehen auf Blonde, die anderen auf Grosse. Und Honey Boo Boos Mutter? Die hat eine Vorliebe für Sexualstraftäter



Für alle nicht Eingeweihten zuerst einmal die Vorgeschichte im Schnelldurchlauf:

Honey Boo Boo ist ein amerikanischer Kinderstar mit einer eigenen Reality-Show: «Here comes Honey Boo Boo».

Die Show wurde abgesetzt, weil ihre Mutter June – zwangsläufig ein Teil der Show ihrer Tochter – einen verurteilten Sexualstraftäter trifft.

Beim Opfer dieses Sexualstraftäters soll es sich ausgerechnet um Junes älteste Tochter handeln.

In einem Interview mit «ET» verriet Mutter June nun, dass der leibliche Vater ihrer beiden Töchter Jessica und Lauryn ein Herr Namens Michael Anthony Ford sei. 

Und Amerika wäre nicht Amerika wenn nicht auch Ford ein Reality-Star wäre. Allerdings ein unfreiwilliger. In «Catch a Predator» werden Pädophile in die Falle gelockt – Michael Anthony Ford war einer davon.

Best of Honey Boo Boo

abspielen

video: youtube/justin M

(tog)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Das Burning Man ist vorbei – was bleibt sind diese Memes von DJ Flume «eating ass»

Für den Fall, dass ihr DJ Flume nicht kennt (wir mussten auch ein bisschen googeln): Er ist ein gefeierter 28-jähriger Electronica-DJ und Musikproduzent aus Sydney.

Sein Musikerdasein habe, so erzählt er selbst, bereits mit 13 Jahren begonnen, als er eines Morgens ein kleines Musikprogramm aus seiner Cornflakes-Packung zog. Daraufhin habe er sofort damit begonnen, Beats zu produzieren.

Jetzt hat er eine Million Follower auf Instagram und Auftritte am Burning Man, jenem Festival in der Black Rock …

Artikel lesen
Link zum Artikel