International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epaselect epa05039461 A still image made available on 24 November 2015 from video footage shown by the HaberTurk TV Channel shows a burning trail as a plane comes down after being shot down near the Turkish-Syrian border, over north Syria, 24 November 2015. A Russian fighter jet was shot down 24 November over the Turkish-Syrian border, the Defence Ministry in Moscow said, according to Interfax news agency. The Sukhoi Su-24 was reportedly downed by Turkish forces, Turkish state news agency Anadolu reported, citing sources in the presidency. The report said that the jet violated Turkish airspace and ignored warnings. It crashed in the north-western Syrian town of Bayirbucak, Turkish security sources were quoted as saying.  EPA/HABERTURK TV CHANNEL MANDATORY CREDIT: HABERTURK TV CHANNEL

Die Videoaufnahme soll das abgeschossene russische Flugzeug zeigen.
Bild: EPA/HABERTURK TV CHANNEL

Vermutung der USA: Russischer Jet wurde über Syrien und nicht über der Türkei abgeschossen



Der abgeschossene russische Kampfjet ist nach US-Einschätzung innerhalb des syrischen Luftraums getroffen worden. Die Maschine sei zwar kurzzeitig im türkischen Luftraum gewesen, dort aber nicht getroffen worden.

Das sagte ein Vertreter der US-Regierung, der nicht namentlich genannt werden wollte, gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Diese Beurteilung basiere auf Wärmedaten des Jets. Die Türkei hatte das Flugzeug am Dienstag abgeschossen.

Nach Darstellung des NATO-Landes wurde der Pilot mehrfach gewarnt, ohne jedoch den Kurs zu ändern. Die Maschine habe türkischen Luftraum verletzt.

Russlands Präsident Wladimir Putin sagte indes, das Flugzeug sei über syrischem Gebiet abgeschossen worden. Die Türkei sei in keiner Form bedroht gewesen. Der Vorfall werde ernste Konsequenzen für die Beziehungen beider Staaten haben.

Obama telefoniert mit Erdogan

US-Präsident Barack Obama hat unterdessen mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan telefoniert, wie das US-Präsidialamt mitteilte.

Die USA unterstützten zwar das Recht der Türkei, die Landesgrenze zu verteidigen. Es habe aber auch Einigkeit gegeben, dass die Lage nach dem Abschuss jetzt entschärft werden müsse und so etwas nicht wieder vorkommen dürfe. (trs/sda/reu)

Russischer Kampfjet von der Türkei abgeschossen

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dä Brändon 25.11.2015 08:49
    Highlight Highlight Wieso wird in der Welt eigentlich darüber diskutiert? Es ist bekannt das Erdogan ein unterstützer der ISIS ist. Die Regierungen in Europa lassen aber immer Spielraum für Diskussionen. Aus meiner Sicht gibt's hier nichts zu diskutieren?! Erdogan unterstützt die schlimmste Organisation seit 2WK und das muss doch Konsequenzen haben? Aber nein, man stürzt aber lieber den Ukrainischen oder Ägyptischen Machthaber.
    • Sir Jonathan Ive 25.11.2015 10:48
      Highlight Highlight Die schlimmste Organisation seit 2WK?
      Welche Organisation im 2. WK meinst du?
    • Dä Brändon 25.11.2015 13:41
      Highlight Highlight Bestimmt nicht die Backstreet Boys
  • blueberry muffin 25.11.2015 07:12
    Highlight Highlight Laut dem Pentagon war das Flugzeug 3-4 Sekunden im türkischen Luftraum und die zehn Warnungen kamen innerhalb von ein paar Sekunden bis 5 Minuten. Man kann es sich bei einem Kindskopf wie Erdogan wirklich vorstellen, wie er 10 Warnungen in undeutlichem schnellem gestammel am Stück abgeben würde.

    Einfach nur tragisch.
    • Hand-Solo 25.11.2015 08:39
      Highlight Highlight Naja, ich bezweifle ja sehr, dass Erdogan die Warnungen selber durchgegeben hat...
    • blueberry muffin 25.11.2015 09:05
      Highlight Highlight Naja, zehn Warnungen in ein paar Sekunden durchgeben , da musste Erdogan seinen Militaers sicher ein paar "Beispiele" liefern, wie das gehen soll. :D

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel