DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Rache der Katalanen? Webseite von Spaniens Verfassungsgericht lahmgelegt

21.10.2017, 17:51

Ein mutmasslicher Hackerangriff hat die Internetseite des spanischen Verfassungsgerichts lahmgelegt. Seit Samstagmorgen sei die Seite überlastet und daher nicht mehr erreichbar, erklärte eine Gerichtssprecherin.

Am selben Tag beschloss das spanische Kabinett in einer Krisensitzung Zwangsmassnahmen gegen die nach Unabhängigkeit strebende Regionalregierung von Katalonien.

Offenbar handelte es sich um eine sogenannte DDoS-Attacke, mit der die Angreifer ihr Ziel durch Überlastung lahmlegen. Die spanische Sicherheitsbehörde DSN hatte am Freitag gewarnt, dass Aktivisten der Hackergruppe Anonymous unter dem Stichwort «FreeCatalunya» einen Cyberangriff planten.

Ob die Gruppe allerdings tatsächlich hinter dem Angriff am Samstag steckte, war laut der Gerichtssprecherin zunächst unklar. Der Rest des IT-Systems im Gericht war demnach nicht betroffen.

Das Verfassungsgericht hatte das katalanische Unabhängigkeitsreferendum vom 1. Oktober im Vorfeld für illegal erklärt. Am Dienstag bestätigte es endgültig seine Entscheidung. In den vergangenen Wochen waren verschiedene Internetseiten der Zentralregierung bereits Opfer von Cyberangriffen geworden. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
BoJo tritt ab – und das Internet tritt nach (53 % mehr Inhalt ⚠️⚠️⚠️)
Englands Premierminister Boris Johnson ist heute von seinem Amt als Parteichef zurückgetreten und wird somit sein Amt als Premierminister verlieren. Die Twittersphäre reagiert mit Spott.

Regierungskrise in Grossbritannien! Boris Johnson tritt zurück!
(Hier geht's zum Ticker.)

Zur Story