International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann verschwindet bei Probefahrt mit Ferrari

Bei der Probefahrt mit einem mehr als zwei Millionen Euro teuren Ferrari von 1985 hat ein dreister Autodieb in Deutschland Gas gegeben und ist mit dem Boliden verschwunden.



Bild

Der Ferrari 288 GTO aus dem Jahr 1985 soll einen Wert von über 2 Millionen Euro haben. Keystone/DPA Polizei Düsseldorf

Der Unbekannte habe sich als Kaufinteressent ausgegeben, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Als Verkäufer und vermeintlicher Kunde bei der Probefahrt die Plätze wechselten, passierte es: Der Unbekannte, kaum am Steuer, gab an einer deutschen Bundesstrasse in Neuss mit dem roten 400-PS-Gefährt Gas. Den Verkäufer liess er auf der Strasse stehen.

Der seltene Ferrari 288 GTO war von einem Oldtimerhandel für mehr als zwei Millionen Euro angeboten worden. Zur Tatzeit hatte er das amtliche Kennzeichen D-06073. Erstbesitzer soll Ex-Formel-1-Pilot Eddie Irvine gewesen sein.

Dem Autodieb könnte allerdings ein Missgeschick noch zum Verhängnis werden. Bevor er verschwand, habe er sich fotografieren lassen, sagte der Polizeisprecher. Die Ermittler prüfen nun eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Mann. (aeg/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Postauto rammt Auto

500'000 Franken teuren Sportwagen zu Schrott gefahren

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • malu 64 14.05.2019 23:07
    Highlight Highlight Der Titel lässt vermuten, dass sich der Testpilot im Fahrzeug „verlaufen“ hat!?🤷‍♂️
  • Optimistic Goose 14.05.2019 18:08
    Highlight Highlight Das coolste Auto ever, da kann man schon schwach werden
  • T13 14.05.2019 17:35
    Highlight Highlight Klingt merkwürdig verdächtig. 🙄🤔
  • Charlie B. 14.05.2019 17:07
    Highlight Highlight Ich hoffe der Verkäufer hat 'Find my Ferrari' aktiviert.
  • Pana 14.05.2019 16:47
    Highlight Highlight Ehrenmann.
  • Chriguchris 14.05.2019 16:12
    Highlight Highlight Von so einer Aktion haben viele Männer schon geträumt^^

Zwölf Tote bei Razzien in Ägypten nach Bombenanschlag

Einen Tag nach dem Bombenanschlag nahe den Pyramiden von Gizeh haben ägyptische Sicherheitskräfte bei Razzien nach Angaben der Regierung zwölf Menschen getötet. Es seien Mitglieder einer bewaffneten Gruppe der in Ägypten verbotenen islamistischen Muslimbrüder, erklärte das Innenministerium am Montag laut Staatsfernsehen.

Die Terroristen hätten mehrere Anschläge geplant, um Chaos auszulösen. Am Sonntag war nahe den Pyramiden am Strassenrand ein Sprengsatz explodiert, als ein Bus mit Touristen …

Artikel lesen
Link zum Artikel