DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«Um einen guten Vertrag zu bekommen, ist Geld ein grossartiges Lösungs- und ein grossartiges Schmiermittel», sagte Johnson der «Sunday Times.»
«Um einen guten Vertrag zu bekommen, ist Geld ein grossartiges Lösungs- und ein grossartiges Schmiermittel», sagte Johnson der «Sunday Times.»Bild: AP/AP

Brexit-Hardliner Johnson will EU-Ausstiegszahlung zurückhalten

09.06.2019, 00:5209.06.2019, 02:35

Der britische Ex-Aussenminister und Favorit für die Nachfolge von Premierministerin Theresa May, Boris Johnson, demonstriert beim Brexit Härte. Er würde die Ausstiegszahlung von 39 Milliarden Pfund zurückhalten, um bei der EU bessere Konditionen auszuhandeln.

«Um einen guten Vertrag zu bekommen, ist Geld ein grossartiges Lösungs- und ein grossartiges Schmiermittel», sagte Johnson der «Sunday Times.» Die umgerechnet 49 Milliarden Franken entsprechen den Verbindlichkeiten, die Grossbritannien noch gegenüber der EU hat. Nach dem von May ausgehandelten Brexit-Vertrag soll das Geld über mehrere Jahre an die EU fliessen.

May war am Freitag offiziell als Vorsitzende der Konservativen zurückgetreten, nachdem der innerparteiliche Widerstand gegen ihre Brexit-Politik zuletzt immer grösser geworden war. Ihr Nachfolger in diesem Amt wird auch neuer Premierminister. Johnson, der für viele Briten das Gesicht der Kampagne ist, hat besonders gute Chancen. (sda/apa/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wie britische Promis zum Brexit stehen

1 / 19
Wie britische Promis zum Brexit stehen
quelle: jon furniss photography/invision/ap/invision / jon furniss photography
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chewbacca ist von uns gegangen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bitcoin-Kurs klettert wieder über 50'000 Dollar

Der Bitcoin erholt sich weiter von seinem starken Kursrutsch am Samstag. Der Kurs der weltweit bekanntesten Kryptowährung legte am Dienstag im frühen Handel circa ein Prozent auf rund 51'000 Dollar zu.

Zur Story