DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sexueller Übergriff auf 17-Jährige in Waldshut (D)



In Waldshut, nahe der Schweizer Grenze, kam es in der Nacht auf Sonntag zu einem Übergriff auf eine junge Frau. Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen besteht gegen einen Mann der dringende Verdacht, ein 17-jähriges Mädchen von hinten angegriffen und zu sexuellen Handlungen gezwungen zu haben.

Gegen den 21-Jährigen aus dem Kreis Waldshut ordnete das Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft umgehend Untersuchungshaft an. Ein aufmerksamer Anwohner des Parkplatzes Sulzerringes hatte am Sonntag gegen 2.30 Uhr Hilfeschreie gehört und sogleich die Polizei alarmiert. 

Eine Streife der Bundespolizei, die sich am nächsten zum Tatort befand, fanden beim Sulzerring zwei Personen zusammengekauert auf dem Boden. Auf die Ansprache «Polizei» flüchtete eine der Personen. Einer der Polizisten holte ihn allerdings nach einer 150-Meter-Verfolgungsjagd ein (gin/aargauerzeitung.ch).

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

AfD will leichteren Zugang zu Waffen prüfen – Aufregung um «Dexit»

Die AfD will Möglichkeiten für eine Liberalisierung des Waffenrechts prüfen. In einem Antrag hiess es: «Insbesondere soll der mittlerweile so gut wie nicht mehr vergebene Waffenschein, der besonders gefährdeten Personen das Führen von scharfen Waffen in der Öffentlichkeit erlaubt, bei nachgewiesener Gefährdung leichter als bislang ausgestellt werden.» Dieser Antrag wurde zwar am Sonntag auf einem Bundesparteitag in Dresden mit knapper Mehrheit abgelehnt. Er wurde aber zur Prüfung an …

Artikel lesen
Link zum Artikel