International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heuchelei? Was Merkel und Schäuble den Griechen aufzwingen, lehnen sie in Deutschland vehement ab



Das ARD-Magazin Monitor kritisiert die «Doppelzüngigkeit» deutscher Politiker und belegt dies mit Originalaussagen. «Schizophren» nennt es «Monitor», dass die gleichen Politiker im eigenen Land vehement ablehnen, was sie den Griechen aufzwingen: Freier Verkauf an allen Sonntagen, höhere Mehrwertsteuer für Hotels oder das Besteuern von Diesel in der Landwirtschaft.

«Was Du nicht willst, dass man Dir tut, das füge jetzt den Griechen zu.»

ARD-Magazin «Monitor»

(via Infosperber)

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pieter 25.07.2015 18:57
    Highlight Highlight @SJWolf irgendwas fehlt dir? Menschenkenntnis oder Sozialkompetenz. Oder die Geschichte der EU wie zB. die Südländer gezwungen wurden beizutreten aber jede Aktion hat Konsequenzen früher oder später. Und welche Bevölkerung muss zahlen? Genau die reichste Nation der EU.usw ist
    • Alex23 26.07.2015 13:24
      Highlight Highlight Die Südländer gezwungen wurden beizutreten?? Das ist ja eine ganz kühne Behauptung. Im Falle Griechenlands wurden die Zahlen getürkt, auf Grund beiderseitiger Interessen. Aber "gezwungen", nein, niemand. Wenn man andere der Unkenntnis bezichtigt, sollte man selbst bei den Fakten bleiben.
    • S.J.Wolf 26.07.2015 13:38
      Highlight Highlight Die Südländer gezwungen??? Also bitte, die standen alle Schlange für den Beitritt.

      Und Excuse, aber beim Thema Ökonomie ist Sozialkompetenz doch eher zweitrangig. Wichtig ist das der Motor läuft und das der Grossteil der Bevölkerung in Sicherheit ist.

      Sie hier in der Schweiz können grosse Reden über die armen Griechen schwingen, aber ich möchte Sie sehen wenn es Ihnen ans eingemachte geht. Dann reden wir nochmals über Menschenkenntnis und Sozialkompetenz
  • S.J.Wolf 25.07.2015 18:22
    Highlight Highlight Tja ich würde sagen die Griechen sind an ihrer Misere und den damit verbundenen Sparmassnahmen selber schuld. Was hier nämlich niemand sagt ist doch, das die deutschen Steuerzahler alleine 80 Milliarden Euro in Griechenland gepumpt haben, Geld das sie mit Bestimmtheit nie wieder sehen werden. Kommt dazu, das Deutschland das reichste und "funktionierenste" Land der EU ist. Deswegen sind die Sparauflagen durchaus gerechtfertigt.

    Wenn ich nicht zahle kommt auch das Betreibungsamt und zwingt mir die Rosskur auf.
    • EvilBetty 25.07.2015 19:04
      Highlight Highlight Die Deutschen haben nich gar nix. 0 Euro sind bis heute nach Griechenland geflossen. Deutschland hat an der ganzen Krise sogar massiv verdient... nur so nebenbei.
    • Jol Bear 25.07.2015 21:19
      Highlight Highlight Natürlich sind die Griechen mit ihrer Haushaltsführung hauptverantwortlich und die deutsche Wirtschaft funktioniert dank Exporten wunderbar. Doch es ist seit Jahren ebenso klar, dass Griechenland seine immensen Schulden aufgrund all der "Rettungskredite" nicht wird zurückzahlen können und mit jedem weiteren "Hilfsprogramm" Griechenland weiter in die Sackgasse getrieben wird. Der Euro macht das Land zum Untertan. Die Geberländer, d.h. deren dafür verantwortlichen Politiker ist das seit längerem bewusst. Aber es geht Ihnen unterdessen nur noch um das Dogma "Euro", dass damit u.a. (auch deutsche) Steuerzahler veräppelt werden, kümmert sie längst nicht mehr.
    • S.J.Wolf 25.07.2015 21:51
      Highlight Highlight Jahrzehnte des dekadenten Lebens in Griechenland hinterlassen ihre Spuren. Ich weiss meine Aussagen sind recht extrem und krass aber dafür fundiert und wahr. Und für Mitleid können sich die restlichen 800 Millionen Bürger der EU auch nichts kaufen. Irland, Portugal, Spanien haben massive Opfer gebracht damit es wieder einigermassen funktioniert. Und Griechenland wollte nicht hören, jetzt fühlt es das ganze Volk, traurig aber notwendig. Und Deutschland kann am wenigsten dafür. Und die Privatisierung ist was gutes, ja dann bekommen die Gläubiger wenigstens etwas zurück, mehr als fair, da Griechenland uns alle ( auch die Schweiz ) an den finanziellen Abgrund hätte bringen können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • amore 25.07.2015 16:43
    Highlight Highlight Eine Schande, wie die Deutschen mit Griechenland umgehen. Sollte Fraport wirklich die gut gehenden griechischen Flughäfen übernehmen, sollte man Deutschland vor ein internationales Gericht stellen: Tatbestand Diebstahl.
    Privatisierung heisst eigentlich Volksenteignung. Ich verstehe nicht, dass sowas ein Volk zulässt.
    • Alex23 26.07.2015 13:28
      Highlight Highlight Ohi ore mio. Da ist wohl ein Gaul namens "Realitätsverlust" mit dir durchgegangen.
  • click 25.07.2015 16:16
    Highlight Highlight nachtrag zu meinem vorigen kommentar: dass die frau merkel und co. wirtschafts-korrupt sind, muss ich nicht weiter betonen und ist spätestens seit der griechenland-krise allgemein bekannt. ich wundere mich immer wieder über ihre hartnäckigen "deutschen-wieder-wähler" und dass sich diese frau den titel: "mächtigste frau der welt" mit offensichtlicher korruption erarbeitet hat/konnte. was sagt mir das?
    • S.J.Wolf 25.07.2015 18:26
      Highlight Highlight Dank ihr ist Deutschland das wohlhabenste Land in der EU. Offenbar macht Powerangie was richtig. Ohne sie wäre die EU schon längstens am Boden. Was kann Merkel bzw. Deutschland für die miserable Haushaltsführung der Südländer?? Gar nichts, bezahlen darf Deutschland trotzdem 86 Milliarden Euro bisher.
    • _kokolorix 25.07.2015 22:26
      Highlight Highlight @wolf:
      das von den zig milliarden die deutschland für griechenland aufgewendet hat 100% für den schuldendienst bei privaten banken verwendet wurde ist dir schon klar oder? kein einziger euro davon ist jemals in griechenland angekommen. das geld geht direkt zum iwf oder den gläubigerbanken. das einzige was merkel / schäuble erreicht haben ist, dass die banken ihre leichtsinnig gewährten kredite nun vom deutschen steuerzahler zurückgezahlt kriegen. bei einem kredit sind immer zwei parteien beteiligt. wer einen kredit gewährt kriegt dafür zinsen, trägt aber das risiko der zahlungsunfähigkeit des kunden. dieser mechanismus ist nun ausgehebelt. die bank erhält den zins, das risiko trägt der staat. das erfüllt für mich den tatbestand des betrugs. die dummen deutschen, die so stolz auf mutti sind, haben vor lauter griechenbashing noch gar nicht gemerkt das sie von der eigenen regierung und nicht etwa von den griechen über den tisch gezogen wurden.
  • Jol Bear 25.07.2015 16:11
    Highlight Highlight Das bestätigt die Tendenz der Wirtschaftskraft innerhalb des Euro-Raumes: die bereits schon stärkeren "Nordländer" (bes. Deutschland) profitieren weiter und die bereits schwächelnden Südländer sacken weiter ab. Die den Griechen nun auferlegten Massnahmen beschleunigen diesen Trend und unterwerfen Griechenland auf unbestimmte Zeit dem EU-Troika-Diktat, eigenständige Politik gibt's keine mehr. "Scheitert der Euro, scheitert Europa" sagte Angela Merkel. Richtig würde es heissen: "scheitert der Euro, dann scheitern Merkel, Draghi, Junker usw." Und das wäre im Interesse einer Verbesserung und eines Ausgleich innerhalb Europa gut so.
    • S.J.Wolf 25.07.2015 18:24
      Highlight Highlight Für Sie ist Ökonomie offenbar ein Fremdwort. Ich finde bevor man solche Sachen schreibt, sollte man wenigstens etwas recherchieren.
  • click 25.07.2015 15:47
    Highlight Highlight was heute in Sachen Griechenland abläuft, ist ein Skandal! die Merkel/Schäuble/EU zwingen die Griechen in eine never-ending-story.... mit horrenden zinsen, welche niemals zu bewältigen sind. die finanz-spritze geht zu-Gunsten der Bankers und kommt beim "gemeinen" Volk nie an.... schade ist Griechenland eingebrochen!
    • Alex23 26.07.2015 13:37
      Highlight Highlight Ich verstehe irgendwie die Sache mit dem "Zwingen" nicht. Tsipras wollte keinen Euro-Austritt, sonst hätte er nach dem Volksnein nicht trotzdem (seltsamer Schachzug) die Konditionen für das 3. Rettungpaket akzeptiert und im eigenen Parlament durchgesetzt. Die durchaus erfolgsversprechende Wiedereinführung einer anpassungsfähigen eigenen Währung stünde den Griechen frei. Wenn sie das aber nicht wollen (und das käme indirekt dem immer geforderten Schuldenschnitt gleich!!), dann ist das ihre Entscheidung. Aber dann müssen sie halt, for heavens sake, die Sache auch gemäß allseits geltenden Regeln durchziehen. Was ist daran so schwierig zu kapieren?
  • Eric Esch 25.07.2015 14:45
    Highlight Highlight Als Hesse und fast Frankfurter, freue ich mich natürlich auf die Privatisierung der Flughäfen in Griechenland. ;)
    Spaß beiseite, unsere Führungsriege in Deutschland besteht nur aus alpha kevins. Getrieben von Lobbyismus und Bankismus. Und das wird sich auch nicht ändern.

Tesla schränkt Autopilot massiv ein – Besitzer laufen Sturm

Gewisse Fahrassistenz-Funktionen werden per Software-Update in Europa eingeschränkt. Das wollen manche User nicht hinnehmen.

Tesla schränkt per Software-Update die Autopilot-Funktion seiner Elektroautos ein. Betroffen sind nur gewisse Fahrzeug-Modelle und die technischen Einschränkungen erfolgen nur in Europa und nicht in Nordamerika.

Laut Tesla-Schweiz beziehen sich die Autopilot-Restriktionen nur auf alte Model S und Model X mit «Autopilot 1»-Hardware, «keinesfalls auf die FSD-Funktion».

Das US-Unternehmen tut dies nicht freiwillig.

Die Änderungen seien notwendig, «um den europäischen Vorschriften nachzukommen», …

Artikel lesen
Link zum Artikel