International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: AP dapd

Deutscher Zoll beschlagnahmt 4.5 Tonnen (!!!) Kokain in Hamburger Hafen



Der Zoll hat in einem Container im Hamburger Hafen die Rekordmenge von viereinhalb Tonnen Kokain mit einem Strassenverkaufswert von fast einer Milliarde Euro beschlagnahmt.

Die Drogen seien bereits vor rund zwei Wochen bei einer Kontrolle entdeckt worden, teilte das Hamburger Hauptzollamt am Freitag mit. Es handle sich um die grösste Kokainlieferung, die in Deutschland je entdeckt worden sei.

Demnach wurden die Drogen bei einer routinemässigen Risikokontrolle in einem Frachtcontainer mit Sojabohnen entdeckt, der per Schiff aus Montevideo in Uruguay über Hamburg ins belgische Antwerpen unterwegs war. Es handelte sich um mehr als 4200 Pakete in 211 Sporttaschen. Internationale Drogenhändlerringe schmuggeln Kokain häufig auf diese Weise in Containern aus Südamerika nach Europa.

Wie der Drogenbaron Escobar den Tourismus ankurbelt

Video: srf

Nach Angaben des Hamburger Zolls hätte das hochreine Kokain nach der üblichen Streckung mit anderen Substanzen einen Menge ergeben, die im Strassenverkauf annähernd eine Milliarde Euro eingebracht hätte. «Diese enorme Menge stellt die grösste Einzelsicherstellung von Kokain in Deutschland dar», teilte die Behörde weiter mit.

In den vergangenen Jahren waren in Deutschland mehrfach bereits Kokainlieferungen von bis zu rund einer Tonne entdeckt worden. Allein im Hamburg zog der Zoll bedingt durch drei grössere Einzelfunde im vorigen Jahr nach eigenen Angaben insgesamt 3,8 Tonnen aus dem Verkehr. (aeg/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die dümmsten Koks-Schmuggel-Aktionen der Schweiz

Tauchboot mit acht Tonnen Kokain gestoppt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

35 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
suchwow
02.08.2019 10:56registriert December 2014
Eine Milliarde... Da das Kokain ohnehin konsumiert wird resp. eine solche Nachfrage besteht, warum nicht staatlich geregelt verkaufen?
Dass die ältere Generation wahrscheinlich nichts davon wissen will, kann ich nur annehmen, aber es sind ja auch nicht ihre Vorsorgegelder, die sich in den nächsten Jahrzehnten in Rauch auflösen 🙃
30844
Melden
Zum Kommentar
c-bra
02.08.2019 10:55registriert April 2016
211 Taschen = 1 Mia €
Wahnsinn, ich bin definitiv in der falschen Branche tätig.
25420
Melden
Zum Kommentar
Hercules Rockefeller
02.08.2019 11:26registriert June 2014
Da werden nun wohl wortwörtlich ein paar Köpfe rollen...
1851
Melden
Zum Kommentar
35

Immer mehr Jugendliche schlucken Tilidin wegen Capital Bra – das sagt er dazu

Die neue Rap-Droge Tilidin hat einen Aufwind. Auch wegen Rapstar Capital Bra. Der Rapper spricht in einem Interview über seine Tilidin-Vergangenheit und die Auswirkungen seiner drogenverherrlichenden Texte auf seine Fans.

«Du kannst nicht ohne. Du sitzt da wie ein vercrackter Junkie» – mit diesen Worten berichtet der Rapper über seine Erfahrungen mit dem Medikament Tilidin.

Warum Capital Bra über Tilidin rappt? «Weil's ein Teil von meinem Leben war», sagt der 25-Jährige gegenüber dem Magazin «STRG_F». In dem Interview spricht der Rapper über seine Tilidin-Vergangenheit und wie sehr ihn die Zeit belastet hat.

Vor seiner Karriere habe er bereits Tilidin konsumiert. Der Grund: Langeweile. «Irgendein' Scheiss …

Artikel lesen
Link zum Artikel