DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Brüder (4/6) verwüsten Ort in Bayern: Brandstiftung, Vandalismus, Sachbeschädigungen

13.08.2019, 14:27

Zwei kleine Brüder im Alter von vier und sechs Jahren haben auf einer Verwüstungstour im bayerischen Kulmbach rund 15'000 Euro Schaden angerichtet – und gleich mehrere Polizeistreifen auf den Plan gerufen.

Ganz so klischiert wie in diesem Symbolbild werden die beiden Brüder nicht ausgesehen haben.
Ganz so klischiert wie in diesem Symbolbild werden die beiden Brüder nicht ausgesehen haben.Bild: shutterstock.com

Die beiden Jungen büxten am Montagnachmittag von zu Hause aus und zündelten auf ihrem schadensträchtigen Ausflug im Ortsteil Ziegelhütten zunächst an einem Carport, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Dabei legten sie mit einem Gasbrenner und brennbaren Flüssigkeiten einen Brand, der aber noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte erlosch. Auf der Suche nach Löschwasser öffneten die Kinder in der Nachbarschaft die Tür eines Kellers und setzten diesen unter Wasser.

Danach bewaffneten sich die Knirpse mit unterschiedlichen Werkzeugen, die sie bei Nachbarn klauten. Dabei fiel ihnen auch eine Spraydose mit weissem Lack in die Hände. Prompt besprühten die Kinder damit eine Haustür, ein Garagentor und zwei Autos. Ein Wagen bekam zudem Kratzer am Heck ab.

Letztlich bereiteten die Polizisten dem zerstörerischen Treiben der kleinen Brüder ein Ende – die Beamten stellten die Jungen mit Hilfe einer Anwohnerin. Anschliessend wurden die Kinder ihrer «hellauf begeisterten Mutter» übergeben, wie es im Polizeibericht hiess. Die Ordnungshüter ermitteln nun wegen Brandstiftung, Diebstahls und Sachbeschädigung. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Worin Kinder wirklich ganz miserabel sind: im Verstecken

1 / 13
Worin Kinder wirklich ganz miserabel sind: im Verstecken
quelle: http://imgur.com/gallery/rps8m
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Benimmkurs für 20'000 Franken

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Raembe
13.08.2019 15:02registriert April 2014
Und dabei dachte ich, das ich viel Seich als Kind gemacht habe😮😮😅😂
1614
Melden
Zum Kommentar
avatar
jimknopf
13.08.2019 15:27registriert Dezember 2016
Das ist der süsseste Vandalen-Bericht, den ich je gelesen habe :-)
8732
Melden
Zum Kommentar
avatar
rothi
13.08.2019 17:00registriert Februar 2014
Sollte die Polizei nicht auch wegen unterlassene aufsichtspflicht ermitteln? :)
5526
Melden
Zum Kommentar
15
Jetzt nimmt die Ukraine die Krim ins Visier

Im Angriffskrieg von Russland scheint die Ukraine derzeit im Aufwind zu sein. Zuletzt häuften sich für die ukrainische Armee positive Meldungen. Gemäss Berichten soll die von Russland eingenommene Stadt Cherson derzeit stark unter Druck stehen, den Truppen der russischen Separatisten wird eine schlechte Moral nachgesagt.

Zur Story