Schneeregenschauer
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Deutschland

«Bild»-Chef Reichelt freigestellt

epa09072783 (FILE) - Editor-in-chief of BILD Julian Reichelt attends the SPOBIS 2020 at CCD Congress Center in Duesseldorf, Germany, 30 January 2020 (reissued 13 March 2021). Reichelt on 13 March 2021 ...
Julian Reichelt.Bild: keystone

«Bild»-Chef Reichelt freigestellt

13.03.2021, 21:0814.03.2021, 11:59

Laut übereinstimmenden Meldungen auf dem Kurznachrichtendienst Twitter hat der Chefredaktor des deutschen Boulevard-Blatts «Bild», Julian Reichelt, den Unternehmensvorstand gebeten, ihn per sofort zu beurlauben. Gegen Reichelt läuft ein Compliance-Verfahren des Springer-Verlags, bei dem «Bild» erscheint.

Bis zum Ende der Untersuchung soll er von seinen Funktionen freigestellt bleiben. Die Führung der Redaktion übernimmt für diesen Zeitraum Alexandra Würzbach, Chefredaktorin der «Bild am Sonntag». Sie ist zudem Mitglied der Chefredaktion der «Bild»-Gruppe.

Bei der internen Untersuchung gegen Reichelt geht es um Vorwürfe wie Machtmissbrauch, Mobbing und die Ausnutzung von Abhängigkeitsverhältnissen. (dhr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sexismus in den Medien

1 / 11
Sexismus in den Medien
quelle: shutterstock / screenshot blick / bearbeitung watson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das Jahr 2020 war nicht einfach für Journalisten – wie diese Fails beweisen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Guido Zeh
13.03.2021 21:22registriert Juli 2019
Da muss aber viel "Dreck am Stecken" sein...Für einmal good news aus dem Hause Springer...
276
Melden
Zum Kommentar
1
Inzwischen 55 Verdächtige nach grosser «Reichsbürger»-Razzia in Deutschland

Nach der grossangelegten Anti-Terror-Razzia gegen sogenannte Reichsbürger in mehreren deutschen Bundesländern, Österreich und Italien ist der Kreis der Verdächtigen auf 55 angewachsen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus Sicherheitskreisen.

Zur Story