International
England

Premierminister Johnson will 10'000 neue Gefängnisplätze schaffen

Premierminister Johnson will 10'000 neue Gefängnisplätze schaffen

11.08.2019, 06:51
Mehr «International»

Der neue britische Premierminister Boris Johnson will 10'000 neue Gefängnisplätze schaffen. Grossbritanniens Finanzminister Sajid Javid habe sich einverstanden erklärt, dafür umgerechnet rund drei Milliarden Franken bereitzustellen.

Dies schrieb der konservative Regierungschef in seiner Zeitungskolumne in «Mail on Sunday». Zudem wolle er die Rechte der Polizei bei Kontrollen auf Verdacht stärken. Dies sei notwendig, um die Kriminalität zu bekämpfen.

Johnson forderte auch schärfere Strafen gegen Gewalttaten und Vergewaltigungen sowie gegen das Tragen von Messern. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das sind die bestbezahlten DJs der Welt
1 / 13
Das sind die bestbezahlten DJs der Welt
Wie viel verdient eigentlich ein DJ? Bei den Stars der Branche geht es um Dutzende Millionen Dollar. Platz 11 belegt der Niederländer Nick Leonardus van de Wall alias DJ Afrojack gelandet. Er verdiente vergangenes Jahr 15 Millionen Dollar.
quelle: epa/anp kippa / ferdy damman
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Die traurige Herkunft von billigem Fleisch
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Linus Luchs
11.08.2019 08:05registriert Juli 2014
"Kein Problem, wenn du keinen Arbeitsplatz mehr hast. Wie wär's einem Gefängnisplatz?"
9613
Melden
Zum Kommentar
avatar
Jein
11.08.2019 08:57registriert August 2017
Wie wäre es damit erst wieder mehr Polizisten anzustellen, die Tories haben deren Anzahl massiv reduziert im den letzten 10 Jahren. So viel zu Law & Order.
659
Melden
Zum Kommentar
avatar
fiodra
11.08.2019 11:50registriert Juni 2014
Da bereitet sich einer vor für harte Zeiten um die Bevölkerung in Schach zu halten. Das sind die Brexit Vorbereitungen. Wer Augen hat zu sehen, der sehe!
4210
Melden
Zum Kommentar
17
Schweizerischer Aussenhandel leicht rückläufig – Uhrenexporte haben etwas abgenommen

Der schweizerische Aussenhandel hat sich im Mai leicht abgeschwächt. Sowohl die Exporte im Allgemeinen als auch die für die Schweiz besonders wichtigen Uhrenexporte verzeichneten Rückgänge. Der langfristige Aufwärtstrend bleibt laut Experten aber intakt.

Zur Story