International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Poland's most prominent gay politician Robert Biedron holds a copy of the country's constitution as he announces a start of his new political movement during a press conference in Warsaw, Poland, Tuesday, Sept. 4, 2018. Biedron, who was Poland's first openly gay lawmaker and is now a city mayor, hopes to unite the nation divided over the right-wing government's policies around a joint program that is yet to be announced. (AP Photo/Alik Keplicz)

Der linke Politiker Robert Biedron mit einer Ausgabe der polnischen Verfassung. Bild: AP/AP

Schwuler Bürgermeister gründet neue Oppositionspartei – Hoffnung für Polens Linke



Für Polens umstrittene PiS-Regierung gibt es neue politische Konkurrenz: Robert Biedron, beliebter Ex-Bürgermeister der nordpolnischen Stadt Slupsk (Stolp) und lange Jahre einzig offener schwuler Politiker des Landes, hat eine eigene Partei gegründet.

Seine neue Bewegung Wiosna (Frühling) startete am Sonntag in Warschau in den Europawahlkampf, wie die Agentur PAP berichtete. Die Europawahlen finden Ende Mai statt.

Biedron prangerte in seiner Rede vor Tausenden Anhängern die fortschreitende Polarisierung in Polen an: «Es gibt keinen Raum mehr für Hass, das Limit ist erreicht», sagte der 42-Jährige.

Das Programm seiner neuen Partei basiere auf drei Säulen - dem Menschen, der Gemeinschaft und einem Staat, dem man vertrauen könne. Er wolle sich unter anderem für ein Recht auf Abtreibung, für den Ausstieg aus dem Kohlebergbau bis 2035 und gegen die Abholzung der Wälder einsetzen.

Biedron gilt als ein Hoffnungsträger der politischen Linken. Er hatte im vorigen Jahr der Lokalpolitik den Rücken gekehrt, um auf die nationale Bühne zu wechseln. Seit einem Rechtsruck 2015 regiert in Polen die Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) mit absoluter Mehrheit.

Sie ordnete sich Kritikern zufolge mit umstrittenen Gesetzen Medien und Justiz unter und brachte das Land auf Konfrontationskurs mit der EU. In Polen gilt die PiS dennoch als stärkste Kraft. (sda/dpa)

Lügt polnische Regierung um Wald abzuroden?

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • tolgito 03.02.2019 20:17
    Highlight Highlight Lol 😂 das Trennzeichen ist ja super gesetzt 🤦🏻‍♂️ Zufall?
  • arconite 03.02.2019 20:01
    Highlight Highlight Ist es wichtig das die Bezeichnung "Schwul" im Titel stehen muss?
    • Juliet Bravo 03.02.2019 23:36
      Highlight Highlight Im katholisch-konservativen Polen ist das durchaus sehr aufsehenerregend, dass einer in so einer Position dazu öffentlich steht. Daher im Titel sicher gerechtfertigt.

      Es war damals bei Wowereit in Berlin auch richtig und wir sind in der Beziehung weitergekommen. Dann in Irland - und siehe da, die christliche Moral zieht sich rasend schnell zurück und Premier der Republik Irland, ist plötzlich ein Schwuler - Leo Varadkar.
      So geht das. Wenns dann mal für alle *wirklich nicht mehr der Rede wert ist, dann kann man aufhören, es in den Titel zu nehmen.
    • Ale Ice 04.02.2019 07:02
      Highlight Highlight @arconite
      Derzeit noch ja.
      Denn noch gilt es für zu viele nicht als "normal".
  • Ale Ice 03.02.2019 18:46
    Highlight Highlight Hoffnung für Polen?
    Hoffentlich!
    Aber: Ich träume von einer Zeit, in der nicht extra erwähnt werden muss, dass ein Politiker oder eine Politikerin homo oder hetero ist.

In Bosnien baut sich eine neue Migrationskrise auf – und bald wird es kalt

Die Kleinstadt Bihac an der Grenze zu Kroatien sieht sich durch die steigende Zahl von Migranten überfordert. Viele lagern in improvisierten Camps oder unter freiem Himmel. Der nahende Winter setzt Helfer und Verantwortliche unter Handlungsdruck.

Das Lager Vucjak, zehn Kilometer entfernt von der nordwestbosnischen Stadt Bihac, ist kein Ort, an dem Menschen hausen sollten. In den Zelten aus Segeltuch liegen Matratzen auf dem nackten Erdboden. Waschräume und Toiletten sind heillos verdreckt. Auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel