International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nantes

Der Brand war am Samstagnachmittag unter Kontrolle, aber noch nicht vollständig gelöscht.

Grossbrand in Kathedrale von Nantes – vieles deutet auf Brandstiftung hin

In der französischen Stadt Nantes hat am Samstag die Kathedrale gebrannt. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.



In der Kathedrale der westfranzösischen Stadt Nantes ist ein Feuer ausgebrochen. Der Brand sei jedoch eingedämmt, sagte der Leiter der örtlichen Feuerwehr, Laurent Ferlay, am Samstag. Der Schaden begrenze sich auf die grosse Orgel, teilte Ferlay mit.

Diese scheine «völlig zerstört» zu sein. Die Plattform, auf der die Orgel stehe, sei instabil und drohe zusammenzubrechen, sagte Ferlay. Nach Medienangaben waren mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Ermittlung wegen Brandstiftung

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Brandstiftung. An drei Stellen sei das Feuer ausgebrochen, sagte der Staatsanwalt von Nantes, Pierre Sennes, dem lokalen Radiosender France Bleu Loire Océan. Das könne kein Zufall sein. Ermittler würden die Kirche im Laufe des Tages besuchen. Ein Brandherd sei bei der grossen Orgel und zwei weitere links und rechts im Kirchenschiff festgestellt worden, berichtete der Fernsehsender BFMTV unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Video: kaltura.com

Auf einem Video der Feuerwehr war zuvor schwarzer Rauch zu sehen, der aus einem Fenster der Hauptfassade aufstieg. Hinter den Fenstern waren Flammen zu sehen. Die Feuerwehr des zuständigen Département Loire-Atlantique hatte dazu aufgerufen, den Bereich zu meiden.

Die Kathedrale von Nantes aus dem 15. Jahrhundert ist den Aposteln Peter und Paul geweiht und gehört zur französischen Spätgotik. Bei einem Feuer 1972 wurde nach Angaben der Diözese von Nantes der Dachstuhl der Kirche komplett zerstört. Nach Restaurierungsarbeiten öffnete die Kirche 1985 wieder ihre Türen. 2015 hatte in Nantes zudem ein spektakuläres Feuer das Dach der Basilika Saint-Donatien zerstört.

Ein Jahr nach Notre-Dame-Brand

Der Brand in der Kathedrale weckte in Frankreich Erinnerungen an das verheerende Feuer in der weltberühmten Pariser Kirche Notre-Dame vor mehr als einem Jahr. «Nach Notre-Dame steht die Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul im Herzen von Nantes in Flammen», schrieb Staatschef Emmanuel Macron auf Twitter. Die Kirche sei ein «gotisches Juwel».

Frankreichs Premierminister Jean Castex bedankte sich bei den Feuerwehrleuten auf Twitter für ihren Einsatz. Den Menschen in Nantes wolle er seine Solidarität aussprechen, schrieb Castex. Er kündigte an, am Samstagnachmittag gemeinsam mit Kulturministerin Roselyne Bachelot und Innenminister Gérald Darmanin nach Nantes zu fahren, um den Schaden zu sehen. (pit/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Brand in der Notre-Dame 2019

So überlebten 200'000 Bienen den Notre-Dame-Brand

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Peugeot 19.07.2020 10:07
    Highlight Highlight Wäre diese Kirche ein Gebäude einer anderen Religion wäre sofort wieder Rassismus aufgegriffen worden. Aber da es ja eine Katholische Kirche, warum wohl nicht...?
  • Rick Khan 19.07.2020 09:43
    Highlight Highlight Es gibt da eine sehr spezielle Religionsgruppe welche schon des öfteren mit Brandstiftung an Kirchen hervorgetan hat.
    Erwähnenswert ist, dass an den Einwanderungsstellen in Europa sich sehr viele Anhänger dieser Religionsgemeinschaft melden.
    • Shiftphoner 19.07.2020 23:07
      Highlight Highlight Ganz ehrlich? Mir macht so mancher "Kampfatheist" mehr Angst mit seinen aggressiven Parolen als genug Muslime, die friedlich neben und mit mir leben... Nur mein persönliches Empfinden und Erfahren.
  • Else Schrödingers Schwarzes Schlafschaf 18.07.2020 20:08
    Highlight Highlight Ich bin bekennende Atheistin und würde mich effektiv als religionophob bezeichnen, dennoch liebe ich es vor gotischen Kathedralen zu stehen und diese unglaubliche architektonische Leistung staunend zu betrachten. Wenn man vor einer Kathedrale dieser Grösse steht und sich überlegt wann sie gebaut wurde und wie alle normalen Bauten der Zeit ausgesehen haben, sowie mit welchen Stilmitteln die Architekten gearbeitet haben um Erfurcht und Angst zu erzeugen, der kann mitunter nachvollziehen warum die Kirche so viel Einfluss hatte.
    Soetwas zerstören nur Vollidioten!
  • Itallion 18.07.2020 18:14
    Highlight Highlight Würde mich nicht wundern....
  • Siggi 18.07.2020 18:12
    Highlight Highlight Man stelle sich vor was hier los wäre, wenn das ne Moschee gewesen wäre.
    • Vecchia 19.07.2020 08:04
      Highlight Highlight Quatsch. Die Zerstörung von historischen Kulturgütern ist immer eine Tragödie.
      Wenn aber Moscheen im Irak oder in Syrien, Buddha-Statuen in Afghanistan etc., etc. zerstört werden, interessiert das den Westen kaum.
  • Shiftphoner 18.07.2020 16:23
    Highlight Highlight Gesellschaft: *pauschalisiert Religion, speziell das Christentum, als schlecht und verachtenswert*

    Idioten: *schänden Kirchen* (nicht nur mit Brandstiftung, btw...)

    Gesellschaft: *surprised Pikachuface*

    Ach Leute... Manchmal bin ich sehr müde...
    • Shiftphoner 19.07.2020 00:37
      Highlight Highlight Kleiner Nachtrag, es gibt da so eine interessante Karte zu der Thematik, eben speziell in Frankreich: https://www.christianophobie.fr/carte#1533806837474-41125f61-3633

      Was meint eigentlich Hugo Stamm dazu...?
    • Mitläufer 19.07.2020 07:11
      Highlight Highlight Gesellschaft: *pauschalisiert Pädophile als schlecht und verachtenswert*

      Pädophile: *schänden Kinder*

      Gesellschaft: *surprised Pikachuface*

      Dein Kommentar ist so schlecht und falsch und dein letzter Absatz toppt es noch, in dem du uns sagst, dass du so verdammt schlau bist. Bist du leider nicht.
    • Shiftphoner 19.07.2020 21:05
      Highlight Highlight Ui, fühlt sich da ein Mitläufer etwa getroffen...? :D
  • Gawayn 18.07.2020 15:37
    Highlight Highlight Als ich den Taj Mahal gesehen habe, konnte ich es nicht verstehen, das der Großmogul Shah Jahin während 24 Jahren, so ein pompöses Werk erschuf, nur um seine tote Frau darin zu bestatten.

    Aber ich habe den Bau bewundert und nie käme mir in den Sinn so ein Prachtsgebau zu beschädigen.

    Ob jemand gläubig ist oder nicht, das ist jedem selbst überlaßen.
    Aber Kulturstätten zu zerstören ist nicht ok!
    Aus welchem Grund auch immer.

    Es wurden 3 Brandherde ermittelt.
    Also war es Brandstiftung.
    Schande über die es getan haben!
    Ich hoffe die werden erwischt und hart bestraft!
  • Peugeot 18.07.2020 14:36
    Highlight Highlight Laut Zahlen des Innenministeriums, die die Zeitung "Le Figaro" (Dienstag) veröffentlichte, sind besonders katholische und christliche Kirchen oft Ziel von Vandalismus. 2017 entfielen von insgesamt 978 Vorfällen an Kultusorten 878 auf christliche Kirchen
    • namib 18.07.2020 15:57
      Highlight Highlight In Frankreich gibt es rund 45000 Kirchen und ca. 1500 Moscheen und eine wohl noch geringere Anzahl Synagogen. Dass die meisten Vandalismusfälle christliche Kirchen betreffen ist statistisch nicht wirklich überraschend🤷🏻‍♂️
    • Magenta 18.07.2020 17:00
      Highlight Highlight @namib, Dein Gedankengang geht nicht ganz auf. Nicht primär die Anzahl Gebäude ist massgeblich, sondern die Anzahl Idioten. So lange es 5 Idioten gibt, die Kirchen und 5 andere, die Moscheen schänden wollen, so lange werden auch 5 Kirchen und 5 Moscheen betroffen sein.
    • Peugeot 18.07.2020 17:26
      Highlight Highlight Wieso wollen sie die Zahlen relativieren? Das sind nur Werte für ein Jahr.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Füürtüfäli 18.07.2020 12:25
    Highlight Highlight Nicht schon wieder...

    Als unreligiösem Menschen tut das trotzdem weh. Das ist kulturelles Erbe.
    • MasterPain 18.07.2020 14:21
      Highlight Highlight Kommt bisschen komisch bei deinem Nickname 😂
    • w'ever 18.07.2020 15:22
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte bleibe beim Thema und beachte die Kommentarregeln.
  • Vecchia 18.07.2020 12:10
    Highlight Highlight Wenn es - wie aktuell von der Staatsanwaltschaft vermutet - wirklich Brandstiftung war...

    wie ignorant, fanatisch verblendet und kulturell komplett verarmt muss man eigentlich sein, wenn man solche historischen Kunstwerke zerstört?
    • Wellenrit 18.07.2020 15:21
      Highlight Highlight Nun ja nach einer gehirnwäsche bei Extremisten egal welche Religion?????
    • DrDeath 18.07.2020 15:38
      Highlight Highlight Wenn man sich die Welt so ansieht: Nicht sehr.
    • Itallion 18.07.2020 18:15
      Highlight Highlight Man muss nur Fanatiker sein, das reicht eigentlich schon....
  • GraveDigger 18.07.2020 10:49
    Highlight Highlight Hmm.. da hat wohl einer die Tür zur Hölle aufgelassen..

  • PrinzessinFantaghirò 18.07.2020 10:33
    Highlight Highlight Bin ich paranoid wenn ich hier langsam aber sicher an Vorsatz denke und nicht mehr an Zufall glaube?
    • Stefan Morgenthaler-Müller 18.07.2020 11:02
      Highlight Highlight Ja. Sie können mathematisch 100 mal Hintereinander vom Blitz getroffen werden und es ist immer noch Zufall, obwohl die Wahrscheinlichkeit eines solchen Ereignisses nahezu unendlich gering ist.
    • Raphael Bühlmann 18.07.2020 11:07
      Highlight Highlight Nein, bist du nicht. Man liest es hier leider kaum, aber in Frankreich gibt es immer mehr antichristliche Vorfälle und Kirchenschändungen.

      Ausserdem soll die Feuerwehr bereits festgestellt haben, dass der Brand von drei verschiedenen Stellen ausgegangen und Brandstiftung wahrscheinlich sei.
    • Knacker 18.07.2020 11:33
      Highlight Highlight Sie können und dürfen glauben was immer sie wollen und ich halte Sie nicht für paranoid deswegen. Kirchenschändungen sind in Frankreich leider nichts seltenes. Aber: Erst mal die Ermittler ihre Arbeit machen lassen und abwarten bis Fakten zur Brandursache bekanntgegeben werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • geisit 18.07.2020 10:21
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • User03 18.07.2020 10:14
    Highlight Highlight Schade um diese historische Gebäude 🙈

    Aber sammelt jetzt bloss nicht wieder Geld wie verrückt für ein Gebäude, dass durch menschliches Versagen niederbrennt.

    Das Geld versandet sowieso irgendwo.
  • DrDeath 18.07.2020 09:57
    Highlight Highlight Drei grosse Feuer in historischen Kathedralen binnen 5 Jahren? Ich würde mir da mal Gedanken über meine Sicherheits- und Brandschutzbestimmungen machen.
    • DrDeath 18.07.2020 15:39
      Highlight Highlight "Hoffe auf Gottes Hilfe, aber verlass dich nicht darauf" - Mein Religionslehrer

Liveticker

Libanons Premier Diab erklärt offiziell Rücktritt ++ Erneute Ausschreitungen bei Protesten

Artikel lesen
Link zum Artikel