bedeckt, wenig Regen
DE | FR
161
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Frankreich

Kirchen-Geiselnahme: Einer der beiden «IS»-Täter stand in französischer Extremisten-Datei

Kirchen-Geiselnahme: Einer der beiden «IS»-Täter stand in französischer Extremisten-Datei

26.07.2016, 10:5526.07.2016, 17:03
In this grab made from video, police officers speak to a driver as they close off a road during a hostage situation in Normandy, France, Tuesday, July 26, 2016. Two attackers seized hostages in a chur ...
Polizeieinsatz in Saint-Etienne-du-Rouvray.Bild: AP/bfm

Nach dem Überfall auf eine Kirche in Nordfrankreich sind die beiden Geiselnehmer von der Polizei getötet worden. Das teilte ein Sprecher des Innenministeriums am Dienstag mit. Polizeiangaben zufolge hatten die Attentäter zuvor einen Priester getötet.

French President Francois Hollande (L) speaks with police forces after two assailants had taken five people hostage in the church at Saint-Etienne-du -Rouvray near Rouen in Normandy, France, July 26,  ...
Präsident François Hollande besuchte den Tatort.Bild: PASCAL ROSSIGNOL/REUTERS

Eine weitere Person sei sehr schwer verletzt worden, sagte der Sprecher des Pariser Innenministeriums, Pierre-Henry Brandet, dem Sender France Info. Die beiden Angreifer seien aus der Kirche herausgekommen und seien von der Polizei neutralisiert worden, sagte Brandet. Die Tat habe sich während der Morgenmesse ereignet.

Bekenntnis zum «IS»

Die Geiselnehmer haben sich nach Angaben von Präsident François Hollande auf die Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS) berufen. Hollande sprach am Dienstag bei einem Besuch am Tatort von einem «schändlichen Terroranschlag». 

Polizeiangaben zufolge hatten die Attentäter einen Priester getötet. Eine weitere sei sehr schwer verletzt worden, sagte der Sprecher des Pariser Innenministeriums, Pierre-Henry Brandet, dem Sender France Info.

Ein Täter in Extremisten-Datei erfasst
Einer der beiden Angreifer von Saint-Etienne-du-Rouvray war den Sicherheitsbehörden offenbar bekannt. Zu dem Mann gebe es einen Eintrag in einer Datenbank mit als radikalisiert eingestuften Personen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag. AFP berief sich dabei auf Ermittlerkreise.

Der Mann habe im Vorjahr versucht, nach Syrien zu gelangen. Bei seiner Rückkehr nach Frankreich wurde dem Bericht zufolge ein Anklageverfahren gegen ihn eröffnet, unter anderem wegen des Verdachts auf Verbindungen zu einer Terrororganisation. Der Mann kam vorübergehend in Haft und wurde später mit einer elektronischen Fussfessel wieder freigelassen. Die Informationen von AFP stimmen mit Angaben des Senders iTele überein. (sda)
A policeman secures a position in front of the city hall after two assailants had taken five people hostage in the church at Saint-Etienne-du -Rouvray near Rouen in Normandy, France, July 26, 2016. Tw ...
Ein Polizist vor dem Rathaus von Saint-Etienne-du -Rouvray.
Bild: PASCAL ROSSIGNOL/REUTERS

Die beiden Angreifer seien aus der Kirche herausgekommen und seien von der Polizei neutralisiert worden, sagte Brandet. Nach der Geiselnahme übernahm die Anti-Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft die Ermittlungen, wie die Behörde mitteilte. Die Geiselnehmer waren nach Medienberichten mit Hieb- oder Stichwaffen bewaffnet gewesen.

Ein Video vom Tatort.YouTube/C squaree

Der Vatikan hat den tödlichen Angriff auf einen Priester in der Normandie aufs Schärfste verurteilt. Es handle sich um eine «barbarische» Tat, erklärte der Vatikan am Dienstag. Sie sei um so abscheulicher, da sie sich in einer Kirche zugetragen habe.

(phi/sda/dpa/afp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

161 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Micha Moser
26.07.2016 11:12registriert März 2014
Denke die Entscheidung der Polizei die Geiselnehmer zu erschiessen ist richtig.
1309
Melden
Zum Kommentar
avatar
Der Zahnarzt
26.07.2016 16:00registriert März 2016
Ich würde mich selbst auch als Linken bezeichnen, aber trotzdem wähle ich seit Jahren nicht mehr die SP, weil die Linke, nicht nur bei uns, die Augen vor der Problemen mit der Zuwanderung, sei es aus der EU, seien es Flüchtlinge aus islamischen Ländern, verschlossen hat. - Das erstarken der Nationalisten / Populisten / Faschisten etc. ist auch ein Versagen der Linken.
12340
Melden
Zum Kommentar
avatar
Philboe
26.07.2016 11:06registriert Juli 2015
Dear World please unfuck yourself...
7910
Melden
Zum Kommentar
161
Base-Jumper stirbt in Frankreich bei Sprung von 200 Meter-Brücke

Ein Extremsportler ist in Südfrankreich beim Sprung von einer 200 Meter hohen Autobahnbrücke ums Leben gekommen.

Zur Story