DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eisbärbaby in französischem Zoo Mülhausen geboren

Ein Eisbärjunges ist im Zoo der elsässischen Stadt Mülhausen zur Welt gekommen.
04.01.2021, 19:1504.01.2021, 19:16

Das kleine Eisbärjunge ist bereits ein paar Wochen alt, wie der Zoo am Montag mitteilte. Eisbärmama Sesi gebar das Baby am 22. November. Einen Namen hat das Junge noch nicht - die Parkbesucherinnen und Parkbesucher sollen bald über eine Auswahl abstimmen.

Das Junge hatte bisher noch keinen Kontakt zur Aussenwelt. (Symbolbild)
Das Junge hatte bisher noch keinen Kontakt zur Aussenwelt. (Symbolbild)Bild: EPA/TIERPARK BERLIN

Ob der Nachwuchs männlich oder weiblich ist, ist noch ungewiss. Noch sind Mutter und Baby nämlich für sich, Kontakt zu Menschen habe es bisher keinen gegeben.

Der Tierarzt des Zoos, Benoît Quintard, sagte, man bleibe vorsichtig in den Näherungsschritten und sei bedacht darum, keine Aufregung um die beiden herum zu schaffen. Die Teams des Zoos verfolgten Mama Sesi und ihr Kleines über eine Kamera. Bald soll auch die Öffentlichkeit die beiden auf ihren Bildschirmen bestaunen können.

Wie der Zoo schrieb, ist es das fünfte Mal in mehr als 20 Jahren, dass ein lebensfähiges Eisbärbaby in Frankreich geboren wird. Nanuq, die grosse Schwester des neuen Eisbären, wurde Ende 2016 in Mülhausen geboren und lebt mittlerweile im Münchner Tierpark Hellabrunn. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Lasst alles liegen! Hier sind süsse Bilder einer Eisbär-Mutter mit ihrem Jungen

1 / 9
Lasst alles liegen! Hier sind süsse Bilder einer Eisbär-Mutter mit ihrem Jungen
quelle: catersnews / / 1027120
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fuchsbabys und kämpfende Hirsche – Die Fotofallen bringen es ans Licht!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Ex-Formel1-Boss Ecclestone wünscht sich «erstklassigen Mensch» Putin als Herrscher Europas

Während sich viele Politiker, Unternehmer, Prominente und Sportler aufgrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine von Wladimir Putin abwenden, macht Bernie Ecclestone exakt das Gegenteil. Die britische Boulevardzeitung «Daily Mail» berichtet von einem «bizarren Interview», das der ehemalige Formel-1-Funktionär der Fernsehsendung «Good Morning Britain» gegeben hat.

Zur Story