International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04359091 Men abseil from the landmark Big Ben in London, Britain, 18 August  2014. The iconic clock tower's four faces got a makeover by expert cleaners.  EPA/ANDY RAIN

Mit seinen 156 Jahren ist Big Ben ein wenig launenhaft geworden. Bild: ANDY RAIN/EPA/KEYSTONE

Big Ben «bekommt ab und zu mal einen Anfall» und platzt oft mitten in eine Sendung der BBC



Londons Big Ben wird nachlässig: Rund zwei Wochen lang schlug die schwerste der Glocken im berühmten Uhrturm des Parlaments sechs Sekunden zu früh zur vollen Stunde, wie einer ihrer Hüter, Ian Westworth, dem britischen Rundfunksender BBC am Dienstag berichtete.

BBC hatte seit einiger Zeit Probleme mit Big Ben, denn der live übertragene Glockenschlag platzte oft mitten in Sendungen. «Wir wissen nicht, warum das passierte», sagte Westworth dem Sender.

Mit seinen 156 Jahren sei Big Ben eben «ein wenig launenhaft». Die Glocke sei ins Alter gekommen, und nach so vielen Jahren im Dienst der Londoner Zeit «bekommt sie ab und zu mal einen Anfall», sagte Westworth. 

Justiert wird mit Penny-Münzen

Für ihn und seine beiden Kollegen ist es demnach harte Arbeit, die Glocke wieder umzustimmen. Das Pendel regeln sie mit Hilfe von alten Penny-Münzen; beschweren sie es, läuft die Uhr schneller, entfernen sie Münzen, wird sie langsamer.

Das verlangt viel Fingerspitzengefühl, und die ersten Versuche führten dazu, dass Big Ben sich daraufhin mit seinem Glockenschlag verspätete. «Wir mussten fast jeden Tag den Turm hoch, nur um die richtige Zeit hinzubekommen», sagte Westworth. «Normalerweise ziehen wir die Uhr nur drei Mal wöchentlich auf».

Big Ben, der Name der 13.7 Tonnen schweren Glocke, wird allgemein auch als Bezeichnung für den 96 Meter hohen Turm verwendet, in dem sie hängt. Zum Diamantenen Thronjubiläum der Queen vor drei Jahren wurde dieser offiziell in Elizabeth Tower umbenannt. (whr/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bericht: Rekordzahl an Flüchtlingen im Ärmelkanal aufgegriffen

Die Zahl der Migranten, die an einem einzigen Tag den Ärmelkanal überqueren wollten, hat einem Bericht zufolge am Donnerstag einen neuen Rekord erreicht.

235 Menschen wurden nach Angaben des britischen Innenministeriums bei der Überfahrt von Frankreich nach England in kleinen Booten entdeckt - der Nachrichtenagentur PA zufolge so viele wie noch nie zuvor an einem einzigen Tag. In einem Fall hatten die Migranten bereits die englische Küste erreicht. Zu Nationalität, Alter und Geschlecht der Migranten machte die Regierung zunächst keine Angaben. Allein im Juli wurden PA zufolge mehr als 1000 Menschen bei der Überquerung der stark befahrenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel