DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

13 Niederländer nach Schneeschuh-Wanderung in Norwegen vermisst



epa05181740 A picture made available 26 February 2016 shows Breidalsvatnet, a lake nearby Grotli at Strynefjellet, Norway, 12 June 2006. According to news reports on 26 February 2016, Norwegian emergency services have responded to a distress signal from a group of Dutch hikers in the area of north of Grotli Hoyfjellshotel.  EPA/GORM KALLESTAD NORWAY OUT

Verschollen: 13 Holländer in Norwegen
Bild: EPA/NTB SCANPIX

In Norwegen wird eine Gruppe aus 13 Niederländern nach einer Schneeschuh-Wanderung in einem Lawinengebiet vermisst. Rettungskräfte suchten am Freitag nach den Touristen, die in der Region um den Ort Grotli, etwa 400 Kilometer nordöstlich von Bergen, unterwegs waren.

Dies berichtete der norwegische Rundfunk. Die Wanderer zwischen 25 und 40 Jahren hatten zuvor mehrere Notrufe abgesetzt.

epa05181738 Volunteers from the Norwegian Search and Rescue Dogs and the Red Cross at Grotli hotel contribute in a search operations for a group of 13 people from the Netherlands who have sent emergency messages nearby Grotli, Norway, 26 February 2016.  EPA/KRISTEN HAUGEN DAGSGARD NORWAY OUT

Die Retter machen sich auf den Weg.
Bild: EPA/NTB SCANPIX

Um 8.30 Uhr habe man zuletzt Kontakt mit der Gruppe gehabt, berichtete das niederländische Rote Kreuz unter Berufung auf die norwegische Partnerorganisation. «Danach gab es noch gegen 10.30 Uhr eine Art Bestätigung aus dem Gebiet», sagte eine Sprecherin im Radio.

Mit Schneemobilen und Helikoptern versuchten Rettungskräfte, zu der Gruppe zu gelangen, berichtete das norwegische Fernsehen. Starker Schneefall erschwere die Rettungsaktion, es bestehe Lawinengefahr. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Frauen der Geschichte

Goeie Mie – die nette Giftmischerin von nebenan

Das Urteil fiel am 1. Mai 1885 und lautete auf lebenslänglich. Die 45-jährige Maria Catharina Swanenburg, bekannt als «Goeie Mie» («Gute Mia»), sollte die restlichen knapp 30 Jahre bis zu ihrem Tod im Zuchthaus verbringen. Drei Giftmorde wurden ihr zur Last gelegt. Begangen hat sie bedeutend mehr – vermutlich vergiftete die Frau, die als schlimmste Giftmörderin im «Guinness-Buch der Rekorde» verzeichnet ist, mehr als hundert Leute, von denen 27 nachweislich starben.

Die berüchtigtste …

Artikel lesen
Link zum Artikel