DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein palästinensischer Demonstrant am 29. November in Jerusalem.<br data-editable="remove">
Ein palästinensischer Demonstrant am 29. November in Jerusalem.
Bild: Majdi Mohammed/AP/KEYSTONE

Brandsatz gezündet: Israelische Polizei erschiesst jungen Palästinenser

In Jerusalem kehrt keine Ruhe ein: Die Polizei hat einen 17-jährigen Palästinenser erschossen. Der Demonstrant habe einen Brandsatz gezündet.
30.11.2015, 02:1230.11.2015, 03:59

Ein 17-jähriger Palästinenser ist am Sonntagabend bei Zusammenstössen mit israelischen Sicherheitskräften in Jerusalem getötet worden. Nach Polizeiangaben eröffneten Polizisten das Feuer, nachdem der Demonstrant einen Brandsatz gezündet hatte.

Die Polizei habe den jungen Mann in dem Stadtviertel Ras al-Amud im besetzten Ostjerusalem erschossen, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium mit.

    Israel
    AbonnierenAbonnieren
    Palästina
    AbonnierenAbonnieren

Am Sonntag waren bei zwei Messerattacken in Jerusalem ausserdem ein Polizist und eine Zivilistin verletzt worden. Einer der Angreifer sei am Tatort erschossen worden, berichtete die Polizei.

101 Palästinenser getötet

In Israel und den besetzten Palästinensergebieten ist die Situation seit Monaten stark angespannt. Palästinensische Einzeltäter verübten seit Anfang Oktober dutzende Attacken auf Israelis, zumeist mit Stichwaffen.

101 Palästinenser, darunter ein arabischer Israeli, sowie 17 Israelis, ein US-Bürger und ein Eritreer wurden getötet; zahlreiche Menschen wurden verletzt. Bei der Mehrzahl der getöteten Palästinenser handelte es sich um erwiesene oder mutmassliche Attentäter. (dwi/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mehr Wasser, grössere Fischereizone: Israel beschliesst Erleichterungen für Gazastreifen

Israel hat die Fischereizone vor dem palästinensischen Gazastreifen auf 15 Seemeilen (knapp 28 Kilometer) ausgeweitet. Ausserdem sei der Warenübergang Kerem Schalom in das blockierte Gebiet vollständig geöffnet worden, teilte die zuständige Cogat-Behörde am Mittwoch mit. Die Wasserversorgung des Gazastreifens solle zudem um fünf Millionen Kubikmeter vergrössert werden. Ein Kubikmeter entspricht 1000 Liter.

Israel will laut der Mitteilung ausserdem die Zahl der Einreisegenehmigungen für …

Artikel lesen
Link zum Artikel