DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Kurzschluss» in Österreich – so reagiert das Internet auf den Rücktritt des Kanzlers

Der bis vor kurzem noch amtierende österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat gestern Abend seinen Rücktritt bekannt gegeben. So reagiert das Netz auf die Neuigkeiten.
10.10.2021, 05:5910.10.2021, 12:09

Vor wenigen Tagen nahm Sebastian Kurz im österreichischen Nachrichtenmagazin ZiB2 erstmals Stellung zu den gegen ihn vorgebrachten Vorwürfen. Dieser User liess es sich nicht nehmen, im Vorfeld ein Bullshit-Bingo vorzubereiten:

Erwartungsgemäss bestritt Sebastian Kurz in der Sendung alle Vorwürfe und beteuert auch jetzt noch seine Unschuld – doch seine Argumente greifen zu kurz. Gestern Abend trat er von seinem Amt als Bundeskanzler zurück. Und so wurde der «Global Young Leader» zum «Global Young Leaver»:

Kurze Zeit später trendeten bereits diverse Hashtags auf Twitter. Nebst #kurzistweg schienen die Twitter-User vor allem auch an #KurzSchluss Gefallen gefunden zu haben.

Wie oe24.at jetzt wohl berichten würde? Der Mediengruppe Österreich wird vorgeworfen, fabrizierte Umfragen publiziert zu haben. In der aktuellen Situation wäre folgende Umfrage denkbar:

Vor allem gelöschte WhatsApp-Chats, die aber wiederhergestellt werden konnten, sind Sebastian Kurz zum Verhängnis geworden. Ein kurzfristiger Wechsel zum Nachrichtendienst Signal dürfte jetzt wohl zu spät kommen.

Wo auch immer sie nun miteinander chatten: Eine Unterhaltung zwischen dem ehemaligen Generalsekretär des Finanzministeriums Thomas Schmid und Sebastian Kurz könnte jetzt so aussehen. Schmid, ein enger Vertrauter von Kurz, gilt als ein Drahtzieher in der Korruptionsaffäre.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump verlor letztes Jahr die Präsidentschaftswahlen gegen Joe Biden. Auch dieser Amtswechsel sorgte für Aufruhr in den Medien. Ob die beiden sich nun für einen kurzweiligen Fischerausflug treffen, um sich auszutauschen?

Auch wenn der Rücktritt von Sebastian Kurz erst seit gestern Abend Realität ist, liess Wikipedia nicht lange auf sich warten und passte den Eintrag zum ehemaligen Bundeskanzler kurzerhand an:

Wie Kurz an der Pressekonferenz gestern Abend bekannt gab, soll jetzt Aussenminister Alexander Schallenberg das Amt des Kanzlers übernehmen. (saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Schweizer Tiktoker macht sich über Österreicher und lustig

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Umweltschützer blockieren Brücken und Strassen in Serbien

Mehrere hundert Umweltschützer haben am Samstag in Belgrad und anderen Städten des Landes Brücken und Strassenzüge blockiert. Aufgerufen zu den ein- bis zweistündigen Aktionen hatte die Organisation «Kreni promeni» (Den Wandel beginnen).

Zur Story