International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eltern vergessen Baby bei Einkauf in deutschem Tierbedarfsgeschäft



Beim Einkauf in einem Tierbedarfs-Geschäft in Deutschland hat ein Elternpaar sein zwei Monate altes Baby vergessen. Mama und Papa waren so sehr mit ihrem anderen, fünfjährigen Geschwisterkind beschäftigt gewesen, dass sie den Babykorb im Geschäft stehen liessen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, befindet sich der ältere Sprössling gerade in der Trotzphase. In dem ganzen Drunter unter Drüber habe die Familie dann nur zu dritt den Laden in Weinheim (Baden-Württemberg) verlassen und sei nach Hause in den Odenwald gefahren, hiess es in der Mitteilung. Nach einer knappen Stunde meldeten sich die Eltern - und fuhren in das Geschäft zurück. «Die Kleine hat von dem Ganzen zum Glück nicht allzu viel mitbekommen», hiess es.

Im Laden hatten Kunden das Babykörbchen samt schlafendem Kind auf einer Bank entdeckt und die Polizei informiert. Eine Patrouille und eine zufällig anwesende Kinderkrankenschwester kümmerten sich zwischenzeitlich um das kleine Mädchen. Die Eltern gaben bei ihrer Rückkehr an, zunächst davon ausgegangen zu sein, dass das Baby sich auf dem Rücksitz befindet und schläft. (aeg/sda/dpa)

Baby-Tipps für Eltern in 29 einfachen Bildern

«Das kann die Mutter alleine eigentlich gar nicht schaffen.»

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

89
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

7
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

153
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

89
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

7
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

153
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • PeteZahad 17.08.2019 12:35
    Highlight Highlight Und was genau hat das gewählte Stockfoto in der Übersicht mit dem Beitrag zu tun?
    • who cares? 17.08.2019 13:50
      Highlight Highlight Soll wohl die schreiende Mutter darstellen. Der Vater ist ja nicht für das Kind verantwortlich.
  • eigiman 17.08.2019 11:09
    Highlight Highlight "...auf der Rückbank" wär ja so viel besser gewesen. *facepalm*
    • dave1771 17.08.2019 15:32
      Highlight Highlight Haha im Auto vergessen
  • TheName 17.08.2019 11:06
    Highlight Highlight Sehe die Relevanz der "News" jetzt nicht so. Aber nun, eigentlich ja nett mal etwas mit "Happy End" zu hören.
  • Maracuja 17.08.2019 11:02
    Highlight Highlight <Die Eltern gaben bei ihrer Rückkehr an, zunächst davon ausgegangen zu sein, dass das Baby sich auf dem Rücksitz befindet und schläft>

    Hoffentlich hat die Polizei diesen Eltern klar gemacht, dass man ein Baby/Kleinkind nie im Auto zurücklässt. Im Sommer führt dieser Leichtsinn immer wieder zu Todesfällen.
  • Goon 17.08.2019 09:57
    Highlight Highlight So Leute wurden früher von Wolf und Bär gefressen....
  • Shura 17.08.2019 09:55
    Highlight Highlight Ich habe zwar erst ein Kind, aber ich kann mich gut daran erinnern, wie man sich kurz nach der Geburt daran gewöhnen muss, nicht mer alleine irgendwohin zu gehen. Das Baby schläft in dem Alter noch meistens und kann sich auch nicht melden, wenn man es kurz wo abstellt und dann abgelenkt wird. Diese Familie ist erst seit 2 Monaten zu viert, ein Kind in der Trotzphase kann einem alles abverlangen. Man will so schnell wie möglich weg, weil die Mitmenschen sich ab dem Lärm nerven. Da kann in dem Trubel tatsächlich so etwas passieren, kann ich mir gut vorstellen.
    • dave1771 17.08.2019 15:31
      Highlight Highlight Wenn ich nur 2 Kinder auf einmal betreuen muss, ist dies quasi ein Freitag
  • Saerd neute 17.08.2019 09:29
    Highlight Highlight Hauptsache sie haben den Hund nicht vergessen
  • Föhnfeuerwirbeli 17.08.2019 08:54
    Highlight Highlight Ist mir auch mal passiert. Hab in der Bibliothek die Neugeborene in der Babyschale unter den Neuerscheinungen geparkt und hab Bücher ausgeliehen. Beim Rauslaufen hab ich noch gedacht, ich fühle mich so leicht, fehlt da was? Nein, die Handtasche hab ich...
    ich bin zurück gegangen und da schlief sie nich ;-)
    • Henri Lapin 17.08.2019 14:58
      Highlight Highlight ... unter den Neuerscheinungen ...😀
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 17.08.2019 08:01
    Highlight Highlight Trotzphase hin oder her...unglaublich.
    • JaxxxHollah 17.08.2019 09:37
      Highlight Highlight Du hattest wohl noch nie:
      1. Ein Neugeborenes und 2. Ein Trotzkind
    • Shura 17.08.2019 09:55
      Highlight Highlight Es ist immer so leicht andere Menschen vorschnell zu verurteilen.
    • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 17.08.2019 10:44
      Highlight Highlight Doch, ich hab beides. Und drum ists für mich unvorstellbar das Kleine zu vergessen.
    Weitere Antworten anzeigen

Wenn das nicht herzlos ist – Diebe klauen Weihnachtsgeschenke für Kinderheim

An Weihnachtsgeschenken für ein Kinderheim haben sich Diebe im thüringischen Sondershausen vergriffen. Die zunächst unbekannten Täter stahlen aus einem separaten Raum in einem Einkaufsmarkt mehrere Kisten mit Spielzeug, wie die Polizei am Sonntag in Nordhausen mitteilte.

Die Spielsachen waren demnach in einer Sammelaktion für Kinder eines Kinderheims in Ebeleben gespendet worden. «Da die Täter bis auf ihre Nächstenliebe und einem hoffentlich schlechten Gewissen nichts am Tatort zurück …

Artikel lesen
Link zum Artikel