International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Liste zeigt: 2016 war ein schwarzes Jahr für die Pop-Welt

Bowie, Cohen, Prince und jetzt auch noch George Michael – der Tod so mancher Legende hat die Musikwelt 2016 ärmer gemacht. Eine Auswahl.



DAVID BOWIE (69)

Der britische Rockmusiker gehörte zu den einflussreichsten Musikern der vergangenen Jahrzehnte. Im Laufe seiner Karriere erfand er sich immer wieder neu. Zu seinen berühmtesten Liedern zählen «Let»s Dance«, »Heroes« und »Life on Mars". Bowie starb am 10. Januar.

GLENN FREY (67)

Glenn Frey of the rock group 'The Eagles' performs at a concert in honour of Monaco's Prince Albert II and his fiancee Charlene Wittstock at the Stade Louis II stadium in Monaco in this June 30, 2011 file photo. Guitarist Glenn Frey, a founding member of rock band the Eagles, died in New York on January 18, 2016 at age 67, the band said on its website.       REUTERS/Benoit Tessier/Files

Bild: BENOIT TESSIER/REUTERS

Der US-amerikanische Gitarrist, Sänger und Songschreiber gründete 1971 die Rockband Eagles mit. Sie wurde zum Inbegriff des California Rock. Zu den bekanntesten Titeln zählen «Hotel California» und «Take It Easy». Frey starb am 18. Januar.

MAURICE WHITE (74)

Maurice White, lead vocalist for the group

Bild: FRED PROUSER/REUTERS

Der Afroamerikaner war Gründer und Vordenker der Funk-Band Earth, Wind & Fire. Mit Hits wie «September», «Shining Star» und «Boogie Wonderland» prägte er die Ende der 1960er gegründete Gruppe den Sound ihrer Zeit. White starb am 3. Februar.

KEITH EMERSON (71) und GREG LAKE (69)

FILE - In this Jan. 23, 2015 file photo, Keith Emerson attends the 2015 National Association of Music Merchants  (NAMM) show in Anaheim, Calif. Emerson, the keyboardist and founding member of the 1970s progressive rock group Emerson, Lake and Palmer, died Thursday, March 10, 2016, at home in Santa Monica, Calif. He was 71.  (Photo by Paul A. Hebert/Invision/AP, File)

Keith Emerson. Bild: Paul A. Hebert/Invision/AP/Invision

Die beiden britischen Musiker gründeten 1970 gemeinsam mit Carl Palmer das Rocktrio Emerson, Lake and Palmer. Die Formation gehörte zu den Avantgardisten in der Rockmusik und veröffentlichte zahlreiche Platin-Alben. Die Ballade «Lucky Man» gehörte zu ihren bekanntesten Hits. Beide waren auch als Solokünstler aktiv. Keyboard-Legende Emerson starb am 11. März, Sänger und Gitarrist Lake am 7. Dezember.

ROGER CICERO (45)

JAHRESRUECKBLICK 2016 - OBIT - Roger Cicero, an german jazz musician, performs on the Stravinski Hall stage at the 44th Montreux Jazz Festival, in Montreux, Switzerland,  Monday, July 12, 2010. (KEYSTONE/Dominic Favre)

Bild: KEYSTONE

Der Jazz-Sänger machte mit seiner Mischung aus Pop, Jazz und Swing, gewürzt mit Wortspielereien, den deutschsprachigen Swing salonfähig. 2007 gewann er den Musikpreis Echo als bester Rock/Pop-Sänger. Markenzeichen von «Mr. Swing» war sein obligatorischer Hut. Cicero starb am 24. März.

PRINCE (57)

Der US-Popmusiker galt als einer der bedeutendsten Musiker der vergangenen Jahrzehnte. Von dem siebenfachen Grammy-Gewinner stammen Welthits wie «Purple Rain», «Sign O' The Times», «Kiss» und «When Doves Cry». Er produzierte Alben und schrieb Songs für andere Musiker. Prince starb am 21. April.

LEONARD COHEN (82)

ZUM TOD DES KANADISCHEN SAENGERS, POETEN UND MEISTERS DER GEPFLEGTEN MELANCHOLIE LEONARD COHEN AM DONNERSTAG, 10 NOVEMBER 2016, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Canadian musician Leonard Cohen performs at the Montreux Jazz Festival in Montreux, canton of Vaud, Switzerland, on June 26, 1976. (KEYSTONE/Str)

Der kanadische Musiker Leonard Cohen tritt am 26. Juni 1976 am Internationalen Jazz-Festival in Montreux, Schweiz, auf. (KEYSTONE/Str)

Bild: KEYSTONE

Seinen Durchbruch als Sänger und Songschreiber schaffte der Kanadier in den 1960er Jahren in New York. Dort lebte er im legendären Chelsea Hotel und lernte Kollegen wie Bob Dylan, Joni Mitchell und Janis Joplin kennen. Songs wie «Hallelujah», «Suzanne» oder «So long Marianne» machten Cohen weltberühmt. Er starb am 11. November.

RICK PARFITT (68)

File --- A file photo dated 16 July 2009 showing guitarist and singer Rick Parfitt of British rock group Status Quo performing in the Stravinski Hall stage at the 43rd Montreux Jazz Festival, in Montreux, Switzerland. According to media reports citing Parfitt's manager, Parfitt died at a hospital in Spain 24 December 2016, aged 68.  (KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI) *** Local Caption *** 01797029

Bild: KEYSTONE

Der Gitarrist der britischen Rockband Status Quo galt als der «wilde alte Mann des Rock'n'Roll». Aus seiner Feder stammen einige der bekanntesten Songs der Band wie «Whatever You Want». Nach fast 50 Jahren bei Status Quo soll er eine Solokarriere geplant haben. Parfitt starb am 24. Dezember.

George Michael (53)

Und nun erreicht uns kurz vor Ende des Jahres noch eine weitere traurige Botschaft: George Michael ist am ersten Weihnachtsfeiertag in seinem Haus «friedlich eingeschlafen». Das berichtete die Agentur PA am Sonntagabend unter Berufung auf seinen Sprecher.

(viw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ranking: ALLE Bond-Songs – von grauenhaft bis hammergut

Wir sagen euch, welches die besten – und die schlechtesten – James-Bond-Titelsongs von 1962 bis heute sind.

Da ist er! Der neue Bond-Song von Billie Eilish!

Sehr schön! Und am Schluss noch den berühmten James-Bond-Akkord (Em maj7)! In den Worten Borats: I like. Man kann sich genau vorstellen, wie aus dem Karacho des üblichen Action-Vorspanns dieser doch sehr fragile Song folgt. Ihr so? Meinungen dazu bitte in den Kommentaren!

Egal, was man nun vom Billie-Eilish-Track hält, beim Stichwort «Bond-Song» denkt man immer noch vor allem an ... na, was wohl?

Dame Shirley BASSEY, B*tches!

The Girl from Tiger …

Artikel lesen
Link zum Artikel