International
Österreich

Nach fünfjährigem Kind auch Vater tot in der Wiener Donau gefunden

Nach fünfjährigem Kind auch Vater tot in der Wiener Donau gefunden

14.08.2023, 22:02
Mehr «International»

Ein 41-jähriger Mann ist zwei Tage nach seinem 5-jährigen Sohn ebenfalls tot in einem Seitenarm der Donau in Wien gefunden worden. Das gab die Polizei am Montagabend bekannt. Ermittler hatten etwa eine Woche lang nach den beiden gesucht, nachdem der Mann die Mutter des Jungen mit einem Hammer attackiert hatte.

Laut Polizei hätte der Vater den gemeinsamen Sohn nach einer vereinbarten Besuchszeit zu seiner Ex-Frau zurückbringen sollen. Stattdessen sei er allein bei der 39-Jährigen aufgetaucht, habe sie mit einer Schreckschusswaffe bedroht und mit einem Hammer angegriffen.

Die Leiche des Jungen wurde am Samstag von der Wasserpolizei in der Neuen Donau entdeckt. Laut vorläufigem Obduktionsbericht sei er ertrunken, Spuren von äusserer Gewaltanwendung seien nicht gefunden worden, hiess es am Montag. Zur Todesursache des Vaters machte die Polizei vorerst keine Angaben. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Weitere 14 Leichen von Geflüchteten nach Unglück im Mittelmeer gefunden

Wenige Tage nach einem Bootsunglück mit mehreren Dutzend Migrantinnen und Migranten im Mittelmeer sind vor Italiens Küste 14 weitere Leichen entdeckt worden. Die italienische Küstenwache zog sie im Laufe des Freitags etwa 200 Kilometer entfernt vom Festland aus dem Wasser, wie die Behörde mitteilte. Damit stieg die Zahl der bestätigten Toten auf 34. Es wird befürchtet, dass sich noch weitere Leichen im Meer befinden. Überlebende des Unglücks berichteten Hilfsorganisationen von mindestens 50 Menschen, die an Bord waren.

Zur Story