International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So weit ist es gekommen: Schweizer Fahne bei Pegida-Demo in Dresden geschwenkt



Bis zu 8000 Anhänger der fremden- und islamfeindlichen Pegida-Bewegung haben am Samstag in Dresden für eine «Festung Europa» demonstriert. Die Kundgebung wurde von starken Polizeikräften gesichert. Bei zahlreichen Gegenveranstaltungen gingen etwa 2500 Menschen gegen Fremdenhass auf die Strasse. Zwischenfälle gab es zunächst nicht.

Unter den Teilnehmern hatte es offenbar auch Schweizer oder zumindest Schweiz-Sympathisanten, dies legt eine Aufnahme der Demo nah (siehe unten). Daneben wurden auch die Fahnen Deutschlands, Russlands, Israels und der rechtsextremen «Identitären Bewegung» (schwarz auf gelb) geschwenkt.

Supporters of the anti-Islam movement Patriotic Europeans Against the Islamisation of the West (PEGIDA) hold posters depicting German Chancellor Angela Merkel during a demonstration in Dresden, Germany, February 6, 2016.  REUTERS/Hannibal Hanschke

Fahnenmeer an Pegida-Demonstration in Dresden (06.02.2016).
Bild: HANNIBAL HANSCHKE/REUTERS

Die Kundgebung am Königsufer fand ohne den erkrankten Pegida-Gründer Lutz Bachmann statt. Laut der Forschungsgruppe «Durchgezählt» nahmen zwischen 6000 und 8000 Menschen daran teil – weniger als vom Veranstalter und Polizei erwartet.

Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel wurde bei der Kundgebung im Rahmen eines europaweiten Aktionstages von vielen Rednern wegen ihrer Asylpolitik als Bedrohung für Freiheit und Sicherheit kritisiert. Immer wieder waren «Merkel muss weg»- und «Widerstand»-Rufe zu hören.

Während Liveschaltungen nach Bratislava und Prag wegen technischer Probleme zunächst nicht zustande kamen, wurden Einspielfilme befreundeter rechter Bündnisse und aus der Slowakei, Ungarn, den Niederlanden und Estland gezeigt.

Zwischenfälle in Prag und Calais

Bei der mit Pegida abgestimmten islamfeindlichen Kundgebung in Prag kam es am Samstag zu Ausschreitungen zwischen rechten Demonstranten und linken Gegendemonstranten. Es flogen Flaschen und Feuerwerkskörper. Die Polizei setzte mehrere Hundertschaften ein, um die beiden Gruppen zu trennen.

Auch im nordfranzösischen Calais kam es am Samstag bei einer Pegida-Demonstration zu Zusammenstössen mit der Polizei. Die Sicherheitskräfte lösten den verbotenen Aufzug der fremdenfeindlichen und antiislamischen Bewegung unter Einsatz von Tränengas auf, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Mehrere Menschen wurden festgenommen. (kri/sda/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Gesamt-Bundesrat in Davos ++ Flughafen Zürich im Ausnahmezustand

Link zum Artikel

Super-Bowl-Knaller steht fest

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Australian Open: Teichmann und Golubic out

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

377
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

66
Link zum Artikel

WEF 2020: Gesamt-Bundesrat in Davos ++ Flughafen Zürich im Ausnahmezustand

9
Link zum Artikel

Super-Bowl-Knaller steht fest

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Australian Open: Teichmann und Golubic out

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

377
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

66
Link zum Artikel

WEF 2020: Gesamt-Bundesrat in Davos ++ Flughafen Zürich im Ausnahmezustand

9
Link zum Artikel

Super-Bowl-Knaller steht fest

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Australian Open: Teichmann und Golubic out

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

49
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
49Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • JayJay1992 07.02.2016 10:03
    Highlight Highlight Richtig so!!!
  • Darkside 07.02.2016 02:48
    Highlight Highlight Wen wunderts? Dank Blocher und seinen Vasallen hat die CH in Europa längst den Ruf des ausländerhassenden, sich abschotten wollenden Volks engstirniger und realitätsverweigernder Hurra-Patrioten. Danke nochmal.
  • Mia_san_mia 06.02.2016 20:34
    Highlight Highlight Jaja keine Panik, bleibt cool. Wegen dieser einen Fahne muss man kein Theater machen.
    • Chlinae_Tigaer 08.02.2016 10:46
      Highlight Highlight Zumal das verdächtig nach Photoshop aussieht.
  • dracului 06.02.2016 20:16
    Highlight Highlight Und was bedeutet die Israel-Flagge in diesem Kontext (oben rechts)? Sympathisieren jüdische Mitbürger neuerdings auch mit solchen deutschen Gruppen? Hmmm...
    Benutzer Bild
    • niklausb 06.02.2016 20:40
      Highlight Highlight Juden sind bekanntlich keine Islamisten und gehen ja mit ihren Islamischen Nachbarn nicht gerade zimperlich um. Aber ein bisserl absurd ist es schon *hüstelhüstelstarkuntertreib*
    • niklausb 06.02.2016 20:46
      Highlight Highlight @ Beat das mit den anders Farbigen stimmt so nicht ganz.... Es gibt schliesslich die Juden aus Äthiopien welche per Luftbrücke nach Israel geholt wurden
    • Kian 06.02.2016 20:52
      Highlight Highlight Kann man beliebig auf arabische Länder ausweiten. Auch die Juden aus dem Jemen, Ägypten, Tunesien, Marokko, etc. haben mitunter dunkle Haut. Mizrahi-Juden sind ein eher schwieriges Kapitel in der Geschichte (und Gegenwart) Israels, aber das gehört jetzt nicht hierher.
    Weitere Antworten anzeigen
  • TanookiStormtrooper 06.02.2016 20:03
    Highlight Highlight Schweiz ist schon klar, unsere Sünneli-Partei hat den Rechtspopulismus in Europa salonfähig gemacht.
    Ich frage mich ja eher warum diese rechten Spinner eine Israelfahne schwenken?
    • Easypeasy 06.02.2016 20:08
      Highlight Highlight Warum sollten sie etwas gegen Israel haben?
    • TanookiStormtrooper 06.02.2016 20:24
      Highlight Highlight Naja, diese Typen haben ja auch offenbar was gegen die Amis und die Finanzwirtschaft. Und da ist dann ja auch schnell mal der "gierige Jude" das ultimative Feindbild. Die NPD redet ja auch immer verächtlich von Deutschland als "Judenrepublik". Dazu noch die Reichskriegsflagge (die findet unser Freysinger auch ganz toll). Also irgendwie beisst sich das schon...
    • seventhinkingsteps 06.02.2016 21:32
      Highlight Highlight Finde ich auch komisch, wird die USA nicht immer als Israelfreund und Deutschlandbesetzer betitelt aus den Reichsbürgerkreisen?
  • azoui 06.02.2016 19:16
    Highlight Highlight Photoshop???
    • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 06.02.2016 19:29
      Highlight Highlight warum sollte das nicht echt sein? jeder kann da mit einer beliebigen fahne wedeln
    • Kian 06.02.2016 19:32
      Highlight Highlight Hab noch eine andere Einstellung gefunden. Dieses Bild kommt von einem Fotografen der dpa. Also eher kein Photoshop.
      Benutzer Bild
  • Luca Brasi 06.02.2016 19:12
    Highlight Highlight Kunststück, wenn das ehemalige pnos-Mitglird Ignaz Bearth nach Dresden geht und T-Shirts seiner direktdemokratischen Partei Schweiz verteilt. Er scheint dort mehr Fans als in der Schweiz zu haben. Sogar Russia Today hat schon über ihn berichtet.
  • 11lautin 06.02.2016 19:12
    Highlight Highlight Verwundert nur dass das Sünneli-Logo der SVP nicht mitgeschwungen wurde, einer Partei die den Weg für die Braunen geebnet, vorbereitet und beackert hat und noch immer fleissig tut....sind dann auch diejenigen die nichts davon wussten!
    • Yolo 06.02.2016 19:36
      Highlight Highlight ne, die mit dem Sünneli-Logo sind denen zu rechtsradikal...
  • niklausb 06.02.2016 18:48
    Highlight Highlight wunderts? Bei der braunem Sauce die bei uns am hochkochen ist?
  • Str ant (Darkling) 06.02.2016 18:31
    Highlight Highlight Wenn sie tatsächlich eine direktere Demokratie einführen war da ja wenigstens etwas gutes an der Sache
    • koks 06.02.2016 19:09
      Highlight Highlight dazu werden sie die erlaubnis von mutti kaum bekommen.
    • Toerpe Zwerg 06.02.2016 20:36
      Highlight Highlight Buergerinitiativen sind halt was komplett Anderes.
    • seventhinkingsteps 06.02.2016 21:39
      Highlight Highlight @Beat: Ich bin nicht für Grenzschliessung usw. aber wenn ich Merkel gewählt hätte mit dem Wunsch eine konservative Christdemokratin als Kanzlerin zu haben dann wäre ich doch auch angepisst. Das ist eher nicht die Migrationspolitik die ich von einer Partei erwarten würde, die gegen doppelte Staatsbürgerschaft ist und in den 90ern die Ausweisung krimineller Ausländer forderte. Ich wäre übrigens auch angepisst ob der momentanen Politik der SPD bzw. dem Siggi Gabriel wenn ich in DE sozialdemokratischer Wähler gewesen wäre.
  • zombie woof 06.02.2016 18:25
    Highlight Highlight Ich traue das den Schweizer Pegidioten ohne weiteres zu, dass sie im Ausland als Ausländer gegen Ausländer demonstrieren
    • niklausb 06.02.2016 20:38
      Highlight Highlight machen Sie schon längst entlang der Grenze in Weil am Rhein z.B.. Fremd schämen hoch zehn.....!
  • zipper 06.02.2016 18:18
    Highlight Highlight soweit ich das mitbekommen habe, wollen die auch eine direkte demokratie nach schweizer vorbild... darum die flagge
    • Kian 06.02.2016 18:22
      Highlight Highlight Das ergibt natürlich Sinn. Ist es da nicht irritierend, dass die Fahne am selben Stiel hängt wie die russische? Die haben doch die gelenkte, nicht die direkte Demokratie.
    • zipper 06.02.2016 18:46
      Highlight Highlight Ja stimmt.. das beisst sich irgendwie :D
    • NWO Schwanzus Longus 06.02.2016 19:00
      Highlight Highlight Kian, Russland soll als Partner für Deutschland herhalten da Pegida und nicht-Pegida Anhänger wie ich glauben das die USA die Flüchtlingsströme nach Europa leiten um es zu Destabilisieren damit die USA ein sehr leichtes Spiel haben Europa definitiv zu versklaven.
    Weitere Antworten anzeigen
  • emc2 06.02.2016 18:14
    Highlight Highlight "So weit ist es gekommen"
    Ui nei! Das Unvorstellbare ist eigetreten. Wir waren ja so ahnungslos. Wie konnte es nur soweit kommen?
  • Maett 06.02.2016 18:12
    Highlight Highlight Der Titel suggeriert, dass der Artikel nur wegen der Schweizer-Flagge geschrieben wurde.

    Da kann ich beruhigen, als regelmässiger Heute-Show-Zuschauer (die oft über Pegida berichten) und Leser deutscher Zeitungen, kann ich versichern, dass man öfters auch Schweizer Flaggen sieht.

    Das sind keine Schweiz-Sympathisanten, sondern Anhänger der direkten Demokratie - unsere Flagge ist lediglich das Symbol für dieses System, weil es kein Land mit ähnlichen Strukturen gibt. Deshalb taucht die Schweizer-Flagge allgemein relativ oft bei Demonstrationen dieser Art auf.
  • Karl33 06.02.2016 18:05
    Highlight Highlight Respekt den Menschen, die für eine Sache auf die Strasse gehen. Gegen friedliche Demonstrationen ist nichts einzuwenden. Ist was anderes, als auf Social Media ein paar Daumen hoch oder runter zu drücken.
    • Tilman Fliegel 06.02.2016 18:16
      Highlight Highlight Im Prinzip ja. Was mich stört, ist wenn Minderheiten für sich in Anspruch nehmen für das Volk zu reden. Die Teilnehmerzahl ist ja doch recht bescheiden.
    • Charlie Brown 06.02.2016 18:20
      Highlight Highlight Kein Respekt für Leute, die gegen andere Menschen aufgrund ihrer Herkunft oder Religion auf die Strasse gehen.
    • Samy Kulturattentat D 06.02.2016 18:34
      Highlight Highlight Die sind gewalttätig, regelmässig werden Ausländer, Journalisten und Andersdenkende anggegriffen, nicht nur verbal. Die inhaltliche Gewalt ist bei der Pegida ja auch sonnenklar.
    Weitere Antworten anzeigen

Die deutsche Energiewende ist besser als ihr Ruf

Dreckige Kohlekraftwerke und hohe Strompreise: Die Energiewende in Deutschland steht in der Kritik. Ein Faktencheck zeigt: Nicht alles, aber vieles läuft in die richtige Richtung.

Die Klimakrise schärft das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Ausstiegs aus den fossilen Energiesystemen. Eine Vorreiterrolle bei dieser Energiewende spielt Deutschland. Ihre Anfänge reichen zurück bis in die 1970er Jahre. Richtig Fahrt auf nahm sie ab 2000 mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) der rotgrünen Regierung von Gerhard Schröder.

Mit dem Atomausstieg, der 2011 nach Fukushima von der Regierung Merkel definitiv beschlossen wurde, setzten die Deutschen erst recht auf erneuerbare …

Artikel lesen
Link zum Artikel