International
Russland

Russland greift mit Kamikaze-Drohnen im Süden und Osten der Ukraine an

Russland greift mit Kamikaze-Drohnen im Süden und Osten der Ukraine an

29.12.2022, 07:37
Mehr «International»
FILE - In this photo released by the Iranian Army on Aug. 25, 2022, a drone is launched from a warship in a military drone drill in Iran. The Iranian-made drones that Russia sent slamming into central ...
Drohnen aus iranischer Produktion werden von den Russen eingesetzt.Bild: keystone

Russische Militärs starteten nach ukrainischen Angaben am Mittwochabend eine neue Angriffswelle mit sogenannten Kamikaze-Drohnen gegen die Ukraine. Die Drohnen seien gegen verschiedene Ziele im Süden und Osten des Landes gerichtet, teilte die Befehlsstelle der ukrainischen Luftabwehr Süd auf Facebook mit. In der Region Dnipro seien fünf Drohnen abgeschossen worden.

Der Einflug von Drohnen in mehreren Gruppen wurde auch aus der Region Donezk, aus Saporischschja und aus Charkiw gemeldet. Beobachter berichteten zudem über Flüge in Richtung Odessa. Nach Berichten der Agentur Unian wurden zahlreiche unbemannte Fluggeräte abgeschossen. Zuletzt hatte das russische Militär die sogenannten Kamikaze-Drohnen aus iranischer Produktion gegen die energetische Infrastruktur der Ukraine eingesetzt. Dabei wurde die Versorgung mit Wasser und Strom landesweit schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Lawrow will ukrainische Versorgung unterbrechen

epa10377151 Russian Foreign Minister Sergei Lavrov attends a press conference with Azerbaijan' Foreign Minister Jeyhun Bayramov during their meeting in Moscow, Russia, 23 December 2022. EPA/EVGEN ...
Sergej LawrowBild: keystone

Der russische Aussenminister Sergej Lawrow erwartet nach eigenem Bekunden eine baldige Unterbrechung der Nachschubwege für Waffen und Munition für die ukrainische Armee aus dem Ausland. «Wir beobachten, dass die Ukraine immer mehr und immer bessere westliche Waffen erhält», sagte Lawrow im russischen Fernsehen.

Daher gebe es unter Militärexperten Forderungen, diese Lieferwege zu unterbrechen. Dabei werde an «Eisenbahnstrecken, Brücken und Tunnel» gedacht, sagte Lawrow. «Ich gehe davon aus, dass sie professionelle Entscheidungen darüber treffen, wie man diese Lieferungen erschwert oder im Idealfall ganz stoppt.»

(watson.de/aeg/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
«Terrorangriffe»: Iranische Kamikazedrohnen verwüsten Kiew
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Kommentar*innen
29.12.2022 08:13registriert Juni 2018
Und woher stammen die Drohnen? Korrekt: Aus dem Iran. Stoppt endlich den Handel mit dem Mullah Regime, friert Konten ein, Verhängt Sanktionen ggü. allen Abgeordneten, die sich für die sofortige Todesstrafe von Protestierenden ausgesprochen haben, schmeisst alle Diplomaten raus aus dem Westen.

Nieder mit dem Mullah Regime.
Nieder mit Putin und seinen ganzen Diktatorenfreunde.
3817
Melden
Zum Kommentar
avatar
Haarspalter
29.12.2022 08:26registriert Oktober 2020
„Russland greift mit Kamikaze-Drohnen an“

Putin und Co. fahren ihr Land samt Bevölkerung militärisch, wirtschaftlich, kulturell und ethisch mit 100 Sachen gegen die Wand.

Was nach Putin von Kamikaze-Russland wohl noch übrig bleiben wird?

Nichts, was irgend jemand noch haben möchte.
2717
Melden
Zum Kommentar
avatar
rodolofo
29.12.2022 08:53registriert Februar 2016
Im Vergleich zum riesengrossen Russland ist die Ukraine ja klein.
Dennoch ist es das grösste Land Europas und offenbar gross genug, dass sich die Russen mit ihrem militärischen Schrott darin verzetteln und verlaufen.
Bald woillen sie ja auch aus dem Norden von Belarus aus angreifen!
Im Gegensatz dazu verhalten sich die Ukrainer professionell und konzentrieren sich auf militärische Ziele.
Denn sie wollen die Zivilbevölkerung ja beschützen und nicht terrorisieren und zu entschlossenen Russen-Hassern machen, wie das die russische "Ork-Armee" gerade macht...
2317
Melden
Zum Kommentar
16
«Extreme könnten an die Macht kommen»: Kylian Mbappé überrascht mit politischen Aussagen
Bei den Wahlen in Frankreich deutet alles auf einen Rechtsrutsch hin. Dies beschäftigt auch das Nationalteam – vor dem ersten Spiel an der EM findet Starstürmer Kylian Mbappé deutliche Worte.

Vor gut einer Woche kam es in Frankreich zu einem politischen Erdbeben. Bei den Europawahlen legte der rechtspopulistische Rassemblement National (RN) massiv zu, während Emmanuel Macrons Bündnis Ensemble abstürzte. Der Präsident kündigte im Anschluss Neuwahlen an. Auch im nationalen Parlament könnte es zum Rechtsrutsch kommen.

Zur Story