DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BLOOMINGTON, MN - JULY 29:  People protest against trophy hunting and poaching after the death of Cecil the lion, in the parking lot of Dr. Walter Palmer's River Bluff Dental Clinic on July 29, 2015 in Bloomington, Minnesota. According to reports, the 13-year-old lion was lured out of a national park in Zimbabwe and killed by Dr. Palmer, who had paid at least $50,000 for the hunt. (Photo by Adam Bettcher/Getty Images)

`

Menschenauflauf vor der Praxis Walter Palmers. Bild: Getty Images North America

«An meine geschätzten Patienten» ... so beginnt die Entschuldigung von Cecil-Mörder Walter Palmer, mit der er seine Zahnarztpraxis retten will



1 / 13
Ein Jäger wird zur Hassfigur
quelle: x00191 / eric miller
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

US-Zahnarzt Walter Palmer, der den Löwen Cecil auf dem Gewissen hat und sich seit Tagen einem epischen Shitstorm ausgesetzt sieht, fürchtet um seine Existenzgrundlage. Wegen massiver Anfeindungen musste er seine Praxis schliessen. Nun geht er in die Offensive: Offenbar hat er all seinen Stammkunden einen Brief geschickt. Ein lokaler TV-Sender hat ihn in voller Länge veröffentlicht.

Walter Palmer, Jäger von CecilTheLion

Walter Palmer. Bild: epa/facebook

28. Juli 2015

An meine geschätzten Patienten:

Wie Sie vielleicht mitbekommen haben, war ich in den vergangenen Tagen in den Nachrichten, und zwar aus Gründen, die nichts mit meinem Beruf oder den Behandlungen zu tun haben, die ich Ihnen zukommen lasse. Ich möchte Sie darüber ins Bild setzen und meine Rolle klären.

Neben Zeit mit meiner Familie zu verbringen, betreibe ich leidenschaftlich Jagdsport. Ich jage seit meiner frühesten Kindheit in North Dakota. Mit meinen Patienten spreche ich selten darüber, da es ein emotionales Thema ist. Ich verstehe und respektiere, dass nicht alle gleich über den Jagdsport denken.

Anfang Juli war ich mit meinem Bogen auf Grosswildjagd in Simbabwe. Ich engagierte mehrere professionelle Wildführer, die alle nötigen Bewilligungen einholten. Nach meinem Verständnis war alles an diesem Ausflug rechtens.

Bis zum Ende der Jagd hatte ich keine Ahnung, dass der Löwe, den ich schoss, eine lokale Berühmtheit und Teil einer Langzeitstudie war. Ich verliess mich auf das Fachwissen meiner lokalen Wildführer, um eine rechtlich korrekte Jagd durchzuführen.

Noch einmal, ich bedauere zutiefst, dass mein Hobby, das ich liebe und verantwortungsvoll und legal praktiziere, zum Tod dieses Löwen führte.

Das Medieninteresse an dieser Begebenheit – ganz zu schweigen von einer beträchtlichen Anzahl von Kommentaren und Anrufen von Leuten, die über den Fall und den Jagdsport generell wütend sind – hat mein Geschäft zum Erliegen gebracht und macht es unmöglich, Patienten zu behandeln. Dafür entschuldige ich mich in aller Form und verspreche, das wir alles in unserer Macht tun werden, um baldmöglichst wieder öffnen zu können. Patienten mit dringenden Anliegen verweisen wir an andere Zahnärzte. Über die weitere Entwicklung halten wir Sie auf dem Laufenden.

Im Namen von uns allen bei River Bluff Dental, danke für Ihre Unterstützung.

Aufrichtig,

Walter J. Palmer, DDS [Doctor of Dental Surgery, Zahnchirurg]
River Bluff Dental

Nehmen Sie Walter Palmer diese Entschuldigung ab?

Vor der Praxis

abspielen

YouTube/Freedom Guy

(kri)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Wie Ted Cruz Bidens Pipeline-Dilemma nutzt, um sich in Stellung zu bringen

Der Republikaner Ted Cruz nutzt den Kompromiss bei Nord Stream 2, um US-Präsident Joe Bidens Aussenpolitik anzugreifen. Und sich selbst für 2024 ins Gespräch zu bringen.

Wer den Washingtoner Examiner liest, darf auf den Meinungsseiten keine Überraschungen erwarten. «Politische Nachrichten und konservative Analysen» versprechen die Webseite und das wöchentlich erscheinende Magazin. Und damit ist es die perfekte Plattform für Ted Cruz.

Der republikanische Senator aus Texas veröffentlichte am Donnerstag einen Kommentar, der keine Fragen offen liess, was er von dem Kompromiss im Streit um die Ostseepipeline Nord Stream 2 hält. Ein Multimilliarden-Dollar-Geschenk …

Artikel lesen
Link zum Artikel